Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Start-up der TU Kaiserslautern als „Gründungsidee des Jahres“ ausgezeichnet

Das junge Unternehmen InnoCow siegte beim Wettbewerb. Sein Gründer Sebastian Baumbach (Bildmitte) nahm die Urkunde freudig entgegen. Foto: Matthias De Hooge und Yukio Tee

InnoCow, eine Ausgründung des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) und der TU Kaiserslautern, wurde auf dem Startup Summit Südwest am vergangenen Samstag als Gründungsidee des Jahres für ein neues System zum Gesundheits-Tracking von Milchkühen ausgezeichnet.


Der Startup Summit Südwest stellt das zentrale Gründungsevent des Landes Rheinland-Pfalz und das Gipfeltreffen der Startupszene im Südwesten Deutschlands dar. Im Rahmen des Summits verlieh das Gründungsbüro der TU Kaiserslautern den Preis „Gründungsidee des Jahres“ für die beste Innovation aus den Exist-Förderanträgen der letzten Jahre.


InnoCow erfasst mit Hilfe von Sensorhalsbändern die Vital- und Aktivitätsdaten der Kühe in Echtzeit und wertet diese umfassend aus. Das Ergebnis steht sofort auf dem Smartphone oder PC zur Verfügung. Dazu werden die Tiere durch den Einsatz von Ultrabreitband und GPS in den Stallungen und auf der Weide präzise und in Echtzeit geortet. Zur Erfassung der Verhaltensparameter dienen verschiedene Lage- und Beschleunigungssensoren. Im Fokus des Systems stehen zwei Komponenten: Brunsterkennung und frühzeitige Erkennung von Krankheiten

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing