Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Pädagogik-Professor Arnold erhält die Ehrendoktorwürde

Professor Dr. Rolf Arnold. Foto: DISC

Professor Dr. Rolf Arnold hat von der rumänischen Universität Temeswar die Ehrendoktorwürde verliehen bekommen. Arnold forscht an der Technischen Universität (TU) Kaiserslautern zur Pädagogik, sein Schwerpunkt liegt dabei bei der Berufs- und Erwachsenenpädagogik. Er ist zudem Wissenschaftlicher Direktor des „Distance and Independent Studies Center“ (DISC). Die Würdigung erhält er für seine Leistungen in der Erwachsenenbildung. Sie wurde ihm im Rahmen einer akademischen Feierstunde in Rumänien verliehen.

In der Laudatio des Rektors der Universität in Temeswar wurden Arnolds „herausragenden Verdienste bezüglich seiner Forschung vor allem im Hinblick auf die von ihm entworfenen modernen Theorien auf dem Gebiet der Erwachsenenbildung und des lebenslangen Lernens“ hervorgehoben.

Arnold habe „Erklärungsmodelle und Theorien entwickelt, die von zahlreichen Experten übernommen und verwendet werden. In den letzten Jahren konzentriert sich seine Forschung auf das Erarbeiten einer pragmatischen ‘Systemischen Pädagogik’, die der Stärkung von Haltungen und Kompetenzen der Agierenden in selbstorganisierten Systemen gewidmet sei“ – heißt es in der Laudatio weiter. Explizit gewürdigt wurde auch der Betrag Arnolds an der Entwicklung der Graduiertenschule an der Universität Temeswar im Bereich der Erziehungswissenschaften.

Die Ehrendoktorwürde („Dr. honoris causa Socialium Scientiarum“) wurde dem Kaiserslauterer Pädagogik-Professor im Juli in einer akademischen Feierstunde an der Universitatea de Vest in Temeswar verliehen.