Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Personalmobilität

Mobilität zu Fort- und Weiterbildungszwecken (STT)

Als eine weitere unterstützende Maßnahme zur Internationalisierung der Hochschulen sind Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen von Hochschulpersonal (Lehre und Verwaltung) an europäischen Hochschulen und an ausländischen Unternehmen / Einrichtungen möglich.

Die Auslandsaufenthalte sollen mindestens eine Woche (= fünf Arbeitstage) und höchstens sechs Wochen dauern. Unter bestimmten Voraussetzungen sind auch Aufenthalte von weniger als einer Woche förderbar.

Zielgruppe

Mit STT kann Hochschulpersonal aus allen Bereichen gefördert werden, Beispiele hierfür sind:

  •  Allgemeine & technische Verwaltung
  •  Bibliothek
  •  Fachbereiche
  •  Fakultäten
  •  Finanzen
  •  International Office
  •  Öffentlichkeitsarbeit
  •  Studierendenberatung
  •  Technologie & Transfer
  •  Weiterbildung

Förderung

  • Erstattet werden anteilig die Reise- und Unterkunftskosten zu den Partnerhochschulen
  • Die Bezuschussung der Aufenthaltskosten über ERASMUS-Dozentenmobilität liegt in diesem Jahr bei 750,00€. Alle Kosten, die 750,00 € überschreiten, müssen aus eigenen Dienstreisemitteln oder freien Drittmitteln beglichen werden.
  • Für Teilnehmer/innen am ERASMUS-Programm mit Behinderungen oder besonderen Bedürfnissen (z. B. alleinerziehend mit Kind ins Ausland) können wir Zuschusszahlungen über den jeweiligen EU-Höchstsatz hinaus beantragen.