Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Allgemeine Entsorgungshinweise

Die einzelnen Abfallfraktionen Restabfall, Papier, Kartonagen, Bioabfall und Verpackungsmaterial (DSD mit dem grünem Punkt/ „gelber Sack“) werden in verschiedenen farbigen Säcken (Restmüll blau oder schwarz, Papier durchsichtig, Bioabfall grün) vom Reinigungspersonal in den Teeküchen, WC-Räumen, Büroräumen, Werkstätten, Laboratorien und Hörsaalbereichen eingesammelt und an bestimmten Sammelpunkten im jeweiligen Innen – oder Außenbereich eines Gebäudes abgelegt. Von dort werden die Abfälle von einer Firma abgeholt, um sie dann einer Verwertung bzw. Beseitigung zuzuführen.

In den Teeküchen wird grundsätzlich mindestens dreimal pro Woche der Abfall geleert. Falls die Leerung in den Büros nicht ausreichen sollte, können Sie jederzeit Ihren Abfall in den Abfallbehältern der Teeküchen und in den Abfallgetrenntsammlern auf den Fluren entsorgen.

Zusätzliche Abfallbehälter, auch für Bioabfall, können Sie bei der Servicestelle Campus in Gebäude 10, Raum 114 erhalten. Zusätzliche Abfalltüten werden in der Sonderabfallsammelstelle in Gebäude 59 zu deren Öffnungszeiten (montags von 10:30 bis 11:30 Uhr und donnerstags von 14:00 bis 15:00 Uhr) ausgegeben.

Weiter reichende Informationen zur Abfalltrennung und Entsorgung entnehmen Sie bitte unserer Abfallbroschüre.

 

!!!WICHTIG!!!

Bitte achten Sie darauf, die Abfallsäcke nicht zu schwer oder mit scharfkantigen Gegenständen zu füllen. Die Säcke müssen ordentlich zugebunden sein und dürfen nicht reißen.

Die Abteilung Umweltschutz und Sonderabfallentsorgung möchte noch darauf hinweisen, dass ein Abstellen von privaten Abfällen an der Universität Kaiserslautern untersagt ist. Falls Privatpersonen Abfälle in Einrichtungen der Universität Kaiserslautern ablagern, wird dies grundsätzlich zur Anzeige gebracht.