Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Prozessmanagement

Unser Prozessmanagement beschäftigt sich mit der Identifikation, Dokumentation und Analyse von Geschäftsprozessen.

In der Einführungsphase des PM geht es zunächst darum, die Geschäftsprozesse  zu identifizieren. Dabei werden die existierenden Prozesse benannt und voneinander abgegrenzt. Das bedeutet für jeden Prozess muss ein Anfangsereignis und ein Endergebnis definiert werden. Außerdem werden Prozessverantwortliche und –beteiligte definiert. In dieser Phase werden auch die Rahmenbedingungen wie Gesetze und Vorschriften oder interne Arbeitsanweisungen, die im Laufe eines Prozesse beachtet werden müssen festgelegt. Ganz wichtig ist es, für jeden Prozess Ziele und Qualitätsindikatoren zu definieren, an Hand derer die Zielerreichung gemessen werden kann.

In der Phase der Prozessdokumentation werden die IST-Prozesse mit allen Prozess-Beteiligten in Form von Workshops und Interviews dokumentiert. Zur besseren Übersichtlichkeit und Verständlichkeit basiert die Dokumentation auf definierten Modellierungsrichtlinien. So wird sichergestellt, dass alle eine "Sprache" sprechen.

Sind die Prozesse dokumentiert, kann mit der Phase der Geschäftsprozessanalyse begonnen werden. Hier werden die IST-Prozesse genauer unter die Lupe genommen, kritische Punkte identifiziert und mögliche Schwachstellen analysiert. Ziel der Analysephase ist es, Optimierungspotentiale zu erkennen.

In der Optimierungsphase werden die SOLL-Prozesse so gestaltet, dass die Potentiale ausgeschöpft werden. Die definierten Rahmenbedingungen werden bei dem Optimierungsprozess immer berücksichtigt.

Sind die SOLL-Prozesse konzipiert, werden diese in der Umsetzungsphase im Tagesgeschäft implementiert. Nun kommt die Wichtigkeit der Qualitätsindikatoren zum Tragen. Denn mit Hilfe dieser Indikatoren und der definierten Ziele werden im Rahmen des Prozesscontrollings die Optimierbarkeit und die Zielerreichung der Prozesse gemessen.