Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Aktuelles

Die TU Kaiserslautern hat die Zusammenarbeit mit der Firma Datenlotsen als Projektpartner für das Projekt PICO beendet. Bis zur Auswahl eines neuen Projektpartners werden nun interne Vorbereitungsmaßnahmen und organisatorische Entwicklungen vorangetrieben.

Im Rahmen der organisatorischen Optimierung wurden die bestehenden Strukturen analysiert und zielgerichtet weiterentwickelt, so dass im Ergebnis zwei konkurrierende Modelle entwickelt werden konnten, die dem Lenkungskreis von PICO eine tragfähige Entscheidungsgrundlage bieten.

Parallel dazu werden weiterhin alle anfallenden Prozesse aufgenommen, um eine vollständige und konsistente Prozesslandschaft abzubilden, die als Basis für die Prozessoptimierung genutzt wird.

Das Expertenteam Reporting hat die bislang bestehenden Dokumente erfasst, klassifiziert und priorisiert. In einem weiteren Schritt konnten die Anforderungen und die Qualitätskriterien identifiziert werden, um entsprechende Anforderungstemplates zu erstellen, die in das neue CMS eingehen.

Das Expertenteam Modellierung hat eine zweisprachige (dt. und eng.) Modulschablone als vorläufige Arbeitsgrundlage angelegt, um eine Soll-Projektion zu erstellen, die später im Rahmen der Möglichkeiten des neuen CMS realisiert werden soll. Darüber hinaus wird es eine technische Zwischenlösung für ein uniweites Modulhandbuchsystem erstellen, das als Übergangslösung bis zur Einführung eines neuen CMS dient und eine Konsolidierung der Modulhandbuchdaten für eine spätere Migration ermöglicht.

Durch die Wahl von Dr. Stefan Löhrke als neuen Vizepräsidenten für Studium und Lehre hat sich auch die Zusammensetzung des PICO-Lenkungskreises verändert. Dr. Löhrke übernimmt damit zum 1.9.2017 die Nachfolge des ausscheidenden früheren Vizepräsidenten Prof. Dr. Wehn im Lenkungskreis.

Dr. Stefan Löhrke war als früherer Geschäftsführer des Fachbereichs Biologie von Anfang an am Projekt PICO in vielen Bereichen beteiligt und kann somit seine vielfältigen Vorerfahrungen in Arbeit des Lenkungskreises einbringen.

Wir möchten Prof. Wehn für seine engagierte und nachhaltige Mitarbeit im Projekt danken.


Aktuelles zum Projektverlauf finden Sie hier