Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Aufgaben

Die Aufgaben des ZfL sind in der Landesverordnung vom 24. August 2004 geregelt und werden vor Ort von der Kollegialen Leitung des ZfL im einzelnen festgelegt und von der geschäftsführenden Leitung praktisch umgesetzt. Der Rahmen der Arbeit sowie grundsätzliche Entscheidungen werden hierbei von der Mitgliederversammlung festgelegt, die mindestens halbjährlich tagt und aus deren Mitte heraus die Kollegiale Leitung gewählt wird (vgl. das Hochschulgesetz).

Aufgabenbereiche des ZfL

  • Vorschläge zur Studienstruktur und Studienreform zu erarbeiten,

  • bei Studienplänen und Prüfungsordnungen mitzuwirken,

  • beim Lehrangebot und der Organisation des Lehrbetriebs mitzuwirken,

  • an der fachlichen Studienberatung mitzuwirken,

  • an der Entwicklung von Angeboten der wissenschaftlichen Weiterbildung für Lehrkräfte mitzuwirken,

  • Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Bereich der Lehrerausbildung mit zu beraten,

  • Inhalte und Organisation der Lehramtsstudiengänge mit der berufspraktischen Ausbildung abzustimmen sowie

  • an der Besetzung lehramtsbezogener Professuren durch die Abgabe von Stellungnahmen mitzuwirken, wenn die Funktionsbeschreibung der Professur die Wahrnehmung erziehungswissenschaftlicher, bildungswissenschaftlicher oder fachdidaktischer Aufgaben vorsieht.

Bei der Umsetzung dieser Aufgaben wirken das Landesprüfungsamt sowie die Studienseminare mit.