Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

StuPlan

Das Projekt StuPlan visualisiert Studienstrukturen und Terminkonflikte in den einzelnen Fächerkombinationen des entsprechenden lehramtsbezogenen Bachelor- bzw. Masterstudiengangs. In einem zweiten Schritt kann die Optimierung von Stundenplänen vorgenommen und die strategische Planung des Lehrangebots, insbesondere in Hinblick auf die Gegebenheiten der B.Ed.-/M.Ed.- Strukturen, unterstützt werden.

Mit Hilfe des Softwarewerkzeugs StuPlanLehramt werden Studienverlaufspläne unter Berücksichtigung der aus den curricularen Standards (und den Modulhandbüchern) resultierenden Vorgaben und Einschränkungen generiert, mögliche Konflikte innerhalb beliebiger Lehramtsfächerkombinationen visualisiert und potentielle Lösungen aufgezeigt. Dies wird in drei verschiedenen Darstellungsweisen realisiert, und zwar zunächst in einem Säulendiagramm, in dem auf einen Blick die – farbliche markierten - Anteile der drei Fächer in den einzelnen Semestern zu erkennen sind. Zusätzlich sind Angaben zur Anzahl von Überschneidungskonflikten, verletzten Bedingungen  etc. aufgeführt. Letztere werden in einem zweiten Dokument näher erläutert, in welchem diese verletzten Bedingungen – sofern vorhanden – aufgeführt sind. Das dritte Dokument besteht aus dem eigentlichen Studienverlaufsplan, der in die einzelnen Semester unterteilt dargestellt wird.


Aktueller Stand

Im Jahr 2010 erhielten sowohl die Datenbanken (für die Studiengänge mit ihren jeweiligen Modulen und Lehrveranstaltungen) als auch die Visualisierungsfunktionen des Werkzeugs StuPlanLehramt eine Art Feinschliff, der für einen weiteren Schritt in Richtung komplett automatischer Einlesefunktion der jeweils aktuellen Veranstaltungsdaten aus dem Vorlesungsverzeichnis sowie eine verbesserte Darstellung der Studienverläufe und möglicher Terminkonflikte sorgt.

Für die wichtigsten Lehramtsfächerkombinationen (B.Ed.) werden jährlich Studienverlaufspläne generiert und von den entsprechenden Fachstudienberater*innen und einzelnen Studierenden aus höheren Semestern geprüft und validiert.

Derzeit sind alle BBS-Erstfächer und die acht allgemeinbildenden Fächer, welche entweder als Erst- oder Zweitfach mit Schwerpunkt LA Gymnasium oder LA Realschule Plus oder als Zweitfach mit Schwerpunkt LA BBS studiert werden können, sowie die Bildungswissenschaften als „drittes Fach“ in der Baumstruktur von StuPlanLehramt abgebildet und mit den zu den lehramtsbezogenen Bachelorstudiengängen gehörenden Lehrveranstaltungen (Pflicht- und Wahlpflichtveranstaltungen) der einzelnen Module verknüpft. Die für die lehramtsbezogenen Masterstudiengänge vorhandenen Lehrveranstaltungen wurden ebenfalls den entsprechenden Modulen zugeordnet.

Mit Hilfe von StuPlanLehramt können insbesondere für Studienanfänger*innen, aber auch für höhere Semester Stundenpläne erarbeitet werden, die - ausgehend vom aktuellen Lehrangebot - die Gefahr möglicher Konflikte im weiteren Verlauf des Studiums zu minimieren helfen; d.h. das Werkzeug kann als Planungshilfe dienen und frühzeitig auf mögliche Überschneidungskonflikte aufmerksam machen, die dann mit Hilfe der Fachstudienberatung bearbeitet werden können.


Projektbeteiligte an der TU Kaiserslautern

  • Fachbereich Mathematik (Arbeitsgruppe Optimierung): Dipl.-Math. Bob Grün, Prof. Dr. Horst W. Hamacher

  • Zentrum für Lehrerbildung: Dr. Claudia Gómez Tutor, Daniela Weiß, Dipl. Übers.

 


Kontakt

Daniela Weiß, Dipl. Übers.

Geb. 49 / Raum 302
Tel: 0631-205-2720
E-Mail: weiss[at]zfl.uni-kl.de
Sprechstunde ab Oktober 2016: Montag, 9:00 - 11:00 Uhr (bitte vereinbaren Sie einen Termin)