Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

News-Archiv

Archiv 2015

Optimierte OLAT-Version ab dem 15. Februar 2015

Zum 15.02.2015 erfolgt an den rheinland-pfälzischen Hochschulen ein OLAT-Update, bei dem Oberfläche und Funktionalitäten der Lernplattform optimiert werden. Alle bestehenden OLAT-Kurse bleiben beim Versionswechsel erhalten.

In der neuen Version 10 erhält OLAT ein neues Layout in responsivem Design und ist damit künftig besser mit mobilen Endgeräten nutzbar.  Für Studierende wurden der Kurszugang und die Navigation in Kursen optimiert. Lehrende finden in OLAT10 einen verbesserten Autorenbereich und Kurseditor vor, in dem sie Kurse einfacher erstellen und bearbeiten können.

Das eTeaching Service Center (eTSC) unterstützt OLAT-Autoren beim Wechsel auf die neue Plattform-Version aktiv. Zum OLAT-Update am 15.02. bietet das eTSC verschiedene Unterstützungsangebote wie Infomaterialien, Schulungen und individuelle Beratung an.

Weitere Infos: http://www.uni-kl.de/eteaching/lernplattform/

Kontakt: eteaching[at]disc.uni-kl.de


Archiv 2014

DAVE – Das Videoportal der TU Kaiserslautern mit neuem Namen

Seit dem Wintersemester 2013/14 ist das neue Video- und Audioportal der TU online. Schon jetzt finden sich darin über 1300 Beiträge, darunter Videos, Vorlesungsaufzeichnungen, Vortragsmitschnitte und Tutorials. Nun erhält das Videoportal endlich auch einen passenden Namen und wird seit Beginn des Sommersemesters als DAVE (Das Audio- und Videoportal für E-Learning) präsentiert.

Der neue Name ist Ergebnis eines hochschulweiten Namenswettbewerbs, an dem sich Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TU beteiligen konnten. Aus insgesamt 52 Namensvorschlägen wurden nach rechtlicher und inhaltlicher Prüfung neun Namen ausgewählt. Anschließend stimmte eine Jury aus Vertretern des AStA, Hochschulleitung, DISC und Marketing über die Vorschläge ab. Der Siegername sowie mehrere zweitplatzierte Namen wurden anlässlich des Studieninformationstages am 30. April am Stand des Distance and Independent Studies Center (DISC) prämiert.

Das Videoportal DAVE wurde durch das DISC / eTeaching Service Center (eTSC)  gemeinsam mit verschiedenen Partnern im Rahmen des Programms „Exzellenz in der Lehre” aufgebaut. Mit DAVE steht eine eigene Plattform für audiovisuelle Medien aus Lehre und Forschung zur Verfügung, die an die seit 2006 bestehenden Aufzeichnungs-Services des eTSC anknüpft. Das Videoportal bietet ein zentrales System, in dem Video- und Audioinhalte durch eine übersichtliche Struktur einfach auffindbar sind.


Archiv 2013

Von Audio-Podcast bis Vorlesungsaufzeichnung: Das neue TU-Videoportal

Seit dem Beginn des Wintersemesters 2013/2014 gibt es das neue Videoportal der TU, in dem Video- und Audioinhalte bereitgestellt werden können. Weitere Infos gibt es hier.

Noch ist das Portal namenlos - Studierende, MitarbeiterInnen und Mitarbeiter konnten Namensideen bei einem Namenswettbewerb zum Videoportal vorschlagen. Weitere Infos zur endgültigen Namenswahl, Gewinn und Preisvergabe folgen in Kürze.

 

 

"Nachhaltige Entwicklung" - Beitrag der TU Kaiserslautern zum MOOC Production Fellowship 2013

Im Mai 2013 hat die TU Kaiserslautern an einem Wettbewerb zur Produktion eines "Massive Open Online Courses" (MOOC) teilgenommen. Ausgeschrieben wurde der Wettbewerb vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und iversity, die jeweils zehn mit 25.000 Euro dotierte Fellowships zur Produktion von Online-Lehrveranstaltungen vergeben.

Der Beitrag der TU Kaiserslautern behandelt das Thema "Nachhaltige Entwicklung".

Unser Wettbewerbsvideo zum MOOC Production Fellowship 2013 finden Sie im YouTube-Kanal der TU Kaiserslautern.

Weitere Informationen zum MOOC Production Fellowship und den Preisträgern finden Sie auf den Webseiten des Wettbwerbs.

 

 

Symposium zu Entwicklung, Einsatz und Nutzung digitaler Medien in der Bildung der Universität(en) der Großregion.

Organisiert von der Université du Luxembourg, der Universität des Saarlandes, der Technischen Universität Kaiserslautern und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz findet am 07. Februar 2013 von 9 bis 18 Uhr an der Université du Luxembourg (Campus Walferdange) die Veranstaltung "e-Learning@UniGR" statt. Das transnationale, interdisziplinäre Symposium beschäftigt sich mit Fragen zu Entwicklung, Einsatz und Nutzung digitaler Medien in der Bildung der Universität(en) der Großregion unter besonderer Berücksichtigung der akademischen Aus- und Weiterbildung. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Professor Dr. Rolf Tarrach, Rektor der Université du Luxembourg, der die Veranstaltung auch eröffnen wird.

Monika Haberer, Leiterin der Abteilung Self-directed Learning & eLearning am Distance and Independent Studies Center der TU Kaiserslautern, Prof. Dr. Christoph Igel, Managing Director des Centre for e-Learning Technology (CeLTech) der Universität des Saarlandes und des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz, und Robert Reuter, Dozent für Pädagogische Psychologie und Bildungstechnologien an der Université du Luxembourg, bilden das Komitee des Symposiums "e-Learning@UniGR".

Die Veranstaltung ist in zwei Parallelsessions unterteilt. Dabei wird es zum einen um die Themen "Technical Solutions and Content Delivery" sowie "Self-directed learning and Self-Assessments" gehen, zum anderen um die Themen "Mobile Learning and Classroom Teaching" und "Collaborative Learning and Blended-learning scenarios".

Umrahmt werden die beiden Sessions von drei Plenarvorträgen. So werden Professor Dr. Marcel Lebrun (Université Catholique de Louvain) mit seiner Keynote "Dispositifs hybrides: nouvelle perspective pour une pédagogie de l’enseignement supérieur" und Professor Dr. Charles Max (Université du Luxembourg) mit seinem Vortrag "Learning 2.0 in Higher Education: What Pathways Should Academia take now?" am Symposium beteiligt sein, ebenso wie Dr. Sergey Sosnovsky (Centre for e-Learning Technology) mit seinem Vortrag "Help Me to Help You: How Adaptive Educational Systems Should Support Their Content Authors".

Im Rahmen des Symposiums e-Learning@UniGR ruft das Komitee weiterhin zu veranstaltungsbegleitenden Posterpräsentationen auf, womit allen E-Learning-Akteuren an den Universitäten der Großregion Gelegenheit geboten wird, aktuelle E-Learning Projekte, technologische Entwicklungen und online-basierte Lehrszenarien vorzustellen.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, am Symposium teilzunehmen.

Ausführliche Informationen zum Programm des Symposiums erhalten Sie unter: www.uni-gr.eu/veranstaltungen/elearning

Die Vorträge können Sie auch online verfolgen. Den Live-Stream finden Sie unter www.unigr.celtech.de.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

 


Archiv 2012

  • News zum Lernplattformwechsel

1. Studierenden-Accounts:

Studierende können neue Blackboard-Accounts nur noch über den Link auf der Kursanmeldeseite generieren und nicht mehr über die Startseite von Blackboard. Ab Mai, wenn das Sommersemester angelaufen ist, wird es nicht mehr möglich sein, sich selbst für Blackboard zu registrieren.

2. Neue Blackboard Kurse

Das Kursantragsformular für Dozenten wird durch einen Hinweis auf den Wechsel zu Olat ersetzt. Neue Blackboard-Kurse sind wenig sinnvoll und sollten möglichst vermieden werden. Sie können aber noch für das Sommersemester 2012 auf Anfrage per E-Mail an lms-admin[at]vcrp.de eingerichtet werden.

3. Kursanmeldung für Studierende

Für Studierende sind bei der Kursanmeldung nur noch die Kurse sichtbar, die einen Hinweis auf das  Sommersemester 2012 im Kursnamen haben (SS 12, SoSe 2012 etc.). Alle anderen werden aus der Liste der Kurse herausgefiltert. Bei älteren Kursen muss der Kursnamen entsprechend angepasst werden.

 


Archiv 2011

  • eTSC auf der "Mach Mit Messe": eTeaching Service Center und Selbstlernzentrum des DISC waren am 26.10.2011 auf der vom AStA organisierten Hochschulgruppenmesse der TU vertreten. Das eTeaching Service Center hat neue Angebote für Studierende vorgestellt, darunter:
  •  

 

  • OLAT zieht ein! Ab dem Wintersemester 2011/12 wird an der TU Kaiserslautern ein neues Learning-Management-System eingeführt. Sukzessive werden wir von Blackboard auf OLAT umsteigen. Informationen über unser Vorgehen, unsere Serviceleistungen und den aktuellen Stand des Umzugs finden Sie auf diesen Webseiten.

 

 


Archiv 2010

  • Examen zweimal anders - Artikel im UniSpectrum 04/2010: Bericht über zwei Szenarien online-basierter Examens-Unterstützung, die mit dem eTeaching Service Center konzipiert und umgesetzt wurden. Mehr zur Staatsarbeit in Wiki-Form und zur Diplom-Disputation als Webkonferenz mit Adobe Connect erfahren Sie in der Online-Fassung des Artikels.

 

 

<font size=1>E-Assessment <br>(Quelle: www.elc.uzh.ch)

  • E-Klausuren - neuer Service des eTSC: nach einem erfolgreichen Pilotprojekt, das im Wintersemester 2009/2010 gemeinsam mit dem Fachbereich Sozialwissenschaften - Fachgebiet Pädagogikexterner Link, Fachgebiet Psychologie IIexterner Link - und dem RHRK durchgeführt wurde, hat das eTSC sein Dienstleistungsangebot erweitert. Die Konzeption, Organisation und Durchführung von E-Klausuren ist nunmehr Bestandteil der Support-Leistungen, die das eTSC allen interessierten Dozenten der TU Kaiserslauten anbietet.



    Nähere Informationen zum E-Klausur-Pilotprojekt erhalten Sie im

    UniSpectrum 02/2010externer Link.

  • Nacht, die Wissen schafft - Vortragsaufzeichnungen: Das eTeaching Service Center war in der "Nacht, die Wissen schafft" am 08.10.2010 unterwegs, um ausgewählte Vorträge von Dozenten verschiedener Fachbereiche aufzuzeichnen. Die Ergebnisse finden Sie hier hier.externer Link

<font size=1>didacta Hochschultag 2010</font>

Archiv 2009

  • Nachlese des 2. E-Learning-Tags der TU Kaiserslautern: Audiovisuelle Eindrücke vom 2. E-Learning-Tag, der am 18.11.2009 an der TU Kaiserslautern veranstaltet wurde, vermitteln die Aufzeichnungen der Tagungsbeiträge und die Foto-Galerie auf der Veranstaltungshomepage.

    Detailliertere Informationen zum Veranstaltuntgstag finden Sie im UniSpectrum 1/2010.

  • 2. E-Learning-Tag der TU Kaiserslautern:

    am 18.11.2009 veranstalten wir den 2. E-Learning-Tag der TU Kaiserslautern, zu dem wir alle Intressierten herzlich einladen.

    Die Tagung zeigt einen Querschnitt der E-Learning-Aktivitäten, die in den letzten Semestern in verschiedenen Fachbereichen unserer Universität entstanden sind und bietet einen Einblick in ausgewählte E-Learning-Entwicklungen anderer Hochschulen.



    Präsentiert werden Blended-Learning-Konzepte, kollaborative E-Szenarien, interaktive Lernmaterialien und Studierendenprojekte, die mit verschiedenen Tools - vom Learning-Management System bis hin zu Web 2.0-Anwendungen wie Podcasts, Blogs und Wikis - umgesetzt werden und an spezifische Lehrkontexte angepasst sind.



    * Veranstaltungsort: TU Kaiserslautern, Gebäude 57, Rotunde

    * Veranstaltungsbeginn: 11h00

    * Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.etsc.uni-kl.de/etagexterner Link


    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!



  • Blackboard OpenCamp 2009: Das eTSC beteiligt sich am 24.09.2009 am Blackboard OpenCamp 2009 mit einem Workshop zu "Einsatzszenarien von Wikis". Das Blackboard OpenCamp wird vom Virtuellen Campus Rheinland Pfalz in der Reihe "LMS-Designer-Konferenzen" organisiert.

    Workshop-Beschreibung - "Einsatzszenarien von Wikis":

    "Was bringen eigentlich Wikis?" - so die aktuelle Fragestellung eines "Blog Carnivals" in der deutschsprachigen Wissenblogger-Welt. Diese und ähnliche Fragen stehen auch bei dieser Session im Vordergrund: welchen Nutzen bieten Wikis in (universitären) Lehr-Lernkontexten, wie werden sie tatsächlich eingesetzt und welche sinnvollen Anwendungsszenarien bieten sich in Kombination mit Standardfunktionen von Blackboard? Bringen Sie Ihre eigenen Erfahrungen, Ideen, Anregungen und Fragen in die Session ein, diskutieren Sie mit und testen Sie aus!"
  • Betreuung 2.0 - Artikel im UniSpectrum 02/2009: In dem Beitrag wird die Community-Plattform für internationale (Post)graduierte und deutsche Doktoranden vorgestellt, die das eTeaching Service Center (eTSC) für die International Graduate School (ISGS) konzipiert und angepasst hat.
    Zur Online-Fassung des Artikels
    Zum ISGS Community Portal

Archiv 2008

  • E-Learning Thementag am 21. Februar in Mainz : Das MDZ der Universität Mainz hat am 21. Februar 2008 einen Tag rund um das Thema E-Learning an Hochschulen veranstaltet. Das eTeaching Service Center war mit einem Vortrag zu Web 2.0 vertreten (pdf hierexterner Link).
    Abstracts und Präsentationen finden Sie auf der Homepage des MedienDidaktikZentrumsexterner Link.

  • Auf der "2nd E-Learning Conference of the Charter SarLorLux", die am 29. Mai 2008 an der FH Kaiserslautern (Standort Zweibrücken) stattfand, haben Dr. Dorit Günther und Monika Haberer (eTSC) die TU Kaiserslautern mit einem Vortrag über Wiki-basierte E-Learning-Szenarien vertreten.

    Die Konferenz hat das Ziel, den Informationsaustausch und ggf. Kooperationen zwischen den E-Learning-Aktiven der Hochschulen im SaarLorLux-Gebiet zu fördern.


    Informationen zur Konferenz sowie die Vortragsabstracts und -Präsentationen finden Sie hierexterner Link.

  • Neues Podcastportal der TU Kaiserslautern: Das Podcast-Portal der TU Kaiserslautern wurde zum Sommersemester 2008 aktualisiert. Die frei zugänglichen "Audio-Learnbits" von der TU, die mit der Unterstützung des eTeaching Service Centers entstehen, sind nun unter dieser Adresse zu finden: www.etsc.uni-kl.de/podcast/

    Im laufenden Sommersemester begleitet das eTeaching Service Center Juniorprofessor Dr. Henning Pätzold bei der Erstellung von wöchentlichen Podcasts zu seiner Vorlesung "Einführung in die allgemeine Pädagogik". Die 10-minütigen Audio-Episoden bieten eine pointierte Zusammenfassung und Weiterführung der Vorlesung.

    Weitere Infos finden Sie im Projekt-Steckbrief (eT an der TU) und im Podcasting-Werkzeugkasten.

  • Verleihung des "Lehrpreis Rheinland-Pfalz 2007" am 22. April 2008 in Mainz: Zwei Lehrende der TU Kaiserslautern gewannen. Die Lehrpreise Rheinland-Pfalz werden im Rahmen des Hochschulprogramms "Wissen schafft Zukunft" durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur vergeben, um herausragende Leistungen in der Lehre zu würdigen. Die Preise sind jeweils mit 10.000 Euro dotiert.
    Zu den ausgezeichneten Preisträgern gehören Prof. Dr. Johannes Herrmannn vom Fachbereich Biologie und Juniorprof. Dr. Georg Umlauf vom Fachbereich Informatik. Die Vorlesung "Zellbiologie" von Professor Herrmann wurde durch die Studierenden auch wegen der angebotenen Vorlesungsaufzeichnungen (vgl. Projekt mit dem eTSC) sehr gut bewertet. Eine ebenfalls ausgezeichnete Beurteilung durch die Studierenden erhielten die Vorlesungen "Computergrafik", "Computational Geometry" und "Computer Aided Geoemtric Design" von Juniorprofessor Umlauf.


    Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung der TU Kaiserslautern.

  • Das eTeaching Service Center auf der Learntec 2008: Unter dem Motto "E-Learning an Hochschulen in Rheinland-Pfalz" präsentierte sich das eTeaching Service Center auf dem Gemeinschaftsstand der rheinland-pfälzischen Hochschulen vom 29.01-31.01.08 auf der Messe in Karlsruhe.

    Die Präsentation zur Tätigkeit des Distance & International Studies Center (eTeaching Service Center sowie ZFUW) im Bereich E-Learning sehen Sie hier (Flash-Film)externer Link .




    Messestand des eTSC auf der Learntec: Dr. Dorit Günther, Monika Haberer & Claus Steiger.

 


Archiv 2007

  • Artikel über Aktivitäten des eTSC im UniSpectrum 4/2007: In den Beiträgen "Stadtbaukunst im Web 2.0" (Online-Fassungexterner Link) und "Workshop: Videoaufzeichnungen" (Online-Fassungexterner Link) stellt das eTeaching Service Center Projekte mit Lehrenden und Studierenden der TU sowie externen Partnern vor.

 

  • LMS-Designer-Konferenz: Die 4. Blackboard CE6 Designer-Konferenz hat am 27.9.2007 an der Fachhochschule Kaiserslautern, Standort Kaiserslautern, stattgefunden. Ausrichter war der VCRP.

    Die Konferenz setzte sich zusammen aus good-practice-Vorträgen am Vormittag und praktischen Workshops am Nachmittag.

    Das eTeaching Service Center hat einen Vortrag über einen mit CE6 erfolgreich durchgeführten Online-Kurs zum Thema "Online-Tutoring" sowie einen Workshop zur effektiven Organisation von Lehrinhalten in CE6 (eTSC-Präsentationen: hier) gehalten.


    Die Tagung wurde zahlreich besucht von E-Learning-Interessierten aus dem Hochschulbereich.


    Designer-Konferenz (27.09.07, FH Kaiserslautern) zur Lernplattform Blackboard CE6.
    Workshop zur Inhaltsorganisation von Dr. Dorit Günther und Monika Haberer (eTSC).

 

  • Artikel über Podcasting und Vorlesungsaufzeichnungen im UniSpectrum 3/2007: In dem Beitrag "Ich hole mir den Prof nach Hause" (Online-Fassung hier lesenexterner Link) stellt das eTeaching Service Center interessante Projekte mit Lehrenden der TU im Bereich Podcasting und Lecture Recording vor.

 

  • Digital Video Recording Workshop an der TU Kaiserslautern (30.-31. August 2007): Das eTeaching Service Center hat in Zusammenarbeit mit der Tel Aviv University einen 2-tägigen Workshop ausgerichtet, in dem die internationale Teilnehmergruppe (aus dem Bereich E-Learning an Hochschulen) Techniken der digitalen Aufzeichnung von Veranstaltungen kennengelernt haben.
    Die Präsentation des eTeaching Service Centers über die an der TU Kaiserslautern eingesetzten Aufzeichnungswerkzeuge finden Sie hier: "eTSC: Presentation of Video Recording Tools" (pps).

    Während des Workshops entstand eine kommentierte Sammlung von Screen Shots.

    Weitere Beiträge zum Workshop:
    Koos Winnips' report
    Videolectures at the Universiteit Twente

    Beitrag "Workshop: Videoaufzeichnungen" im UniSpectrum 2007/4: online
  • Lernplattform-Schulungen: Im Juni 2007 hat das eTeaching Service Center in Zusammenarbeit mit dem VCRP über 20 Mitarbeiter der TU Kaiserslautern im Umgang mit der Lernplattform WebCT6/Blackboard geschult. Die Schulungsteilnehmer haben eine Einführung in die Arbeitsweise als Kursdesigner erhalten und in Praxisphasen das Konzipieren und Erstellen eines Online-Kurses eingeübt.
    Für den Zeitraum WS 07/08 sind weitere WebCT6/Blackboard-Schulungen geplant. Bei Interesse an einer Schulung können Sie sich gerne an das eTeaching Service Center wenden (E-Mail: eteaching@disc.uni-kl.de).

 

 

  • Evaluation des Vorlesungsaufzeichnungsangebotes in der Biologie: Im WS 06/07 hat das eTSC die Vorlesung "Allgemeine Biologie" (Prof. Herrmann) aufgezeichnet und online bereitgestellt. Die Ergebnisse der Studierenden-Umfrage zur Nutzung und Akzeptanz des Medienangebotes können Sie im Evaluationsbericht (pdf) einsehen.
    Weitere Infos finden Sie im Projektsteckbrief (eT an der TU).

 

  • eTSC auf der Lerntec, 13.02.-15.02.2007: Das eTSC war in diesem Jahr auf der E-Learning-Messe Learntecexterner Link in Karlsruhe vertreten.

    Im Rahmen des vom Virtuellen Campus Rheinland-Pfalz organisierten Gemeinschaftsstandes RLP stellte das eTSC gemeinsam mit VCRP, ZFH und anderen rheinland-pfälzischen Hochschulen seine E-Learning-Aktivitäten vor.

    Learntec 07: Plakatwand des eTSC Learntec 07: am eTSC-Stand

    Learntec 07: eTSC-Stand

    eTSC-Plakat

  •  


Archiv 2006

  • Am 21. Dezember 2006 hat die FH Kaiserslautern gemeinsam mit der TU Kaiserslautern einen regionalen E-Campus-Tag mit Vorträgen und Workshops zu grundlegenden mediendidaktischen und rechtlichen Themen sowie zur Handhabung von E-Learning-Tools veranstaltet (Ort: FH Kaiserslautern - Campus Zweibrücken).

    Bericht über den E-Learning-Tag und den E-Campus-Tag im "UniSpectrum", Februar 2007: hier downloaden (*pdf)
    Bericht über den E-Campus-Tag im "Pfälzischen Merkur" vom 03.01.2007: hier downloaden (*pdf)

    Die Slide-Show mit Fotos von den Referenten und Teilnehmern gibt Ihnen einen lebendigen Eindruck von der Tagung. Weitere Informationen finden Sie auf der Tagungswebseite.

  • Am 17. Oktober 2006 hat das eTSC den E-Learning-Tag der TU Kaiserslautern veranstaltet. Es wurden aktuelle E-Learning-Entwicklungen an der TU sowie neue Trends und E-Solutions aus Forschung und Wirtschaft vorgestellt.

    Die Vortragsfolien und -aufzeichnungen der Referenten stehen auf der Tagungswebseite nun online zur Verfügung.
    Zudem bieten wir Ihnen eine Slide-Show mit Fotos von den Referenten und Teilnehmern der Tagung.

  • Die TU Kaiserslautern (repräsentiert durch das eTSC) ist seit August 2006 Partnerhochschule im Portal e-teaching.orgexterner Link. Einrichtungen der TU können sich nun innerhalb des Portals präsentieren und dieses für E-Learning-Projekte nutzen.
    Besuchen Sie den Portal-Bereichexterner Link des eTSC.

  • Das eTeaching Service Center stellt sich im "UniSpectrum" (Ausgabe: Juli 2006) vor - Artikel (pdf) zum Herunterladen