Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Potentiale

Von der Grundlagenforschung bis zum marktfähigen Produkt

Komplexe wissenschaftliche und technologische Fragestellungen beanspruchen zu ihrer Lösung in der Regel mehr als nur eine Disziplin. Auch beschleunigen sich regelmäßig die Innovationszyklen. Aufwändige Forschungsvorhaben werden deshalb vermehrt in Forschungsverbünden oder sogenannte "Clustern" umgesetzt. Hier vernetzen die Kooperationspartner aus Wissenschaft und Industrie ihre unterschiedlichen Kompetenzen.

Eine der wesentlichen Aufgaben der Science Alliance besteht darin, die Potentiale interdisziplinärer Forschung zu erschließen und in der Praxis nutzbar zu machen. Wie es beispielhaft im Fraunhofer-Innovationscluster "Digitale Nutzfahrzeugtechnologie" bereits geschieht, soll industriellen Kooperationspartnern zur Lösung ihrer Fragestellungen ein Disziplinen übergreifendes Forschungsumfeld geboten werden. Von der Grundlagenforschung bis hin zur Produkt- und Prozessentwicklung ermöglicht dies innovative Lösungen unter Berücksichtigung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und Technologien.

So profitieren von der Science Alliance nicht nur Kooperationspartner aus der ganzen Welt, sondern auch und gerade Studierende und Doktoranden, die sich bereits frühzeitig in internationalen Teams komplexen bereichsübergreifenden Fragestellungen in den einzelnen Instituten widmen können.