Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Wiedereinstiegsstipendien

Wiedereinstiegsstipendien

Das Stipendium fördert Wissenschaftlerinnen im Anschluss an Familienphasen (Betreuung von Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen) und wird einmalig für ein Jahr gewährt. In begründeten Fällen ist anschließend eine einmalige Verlängerung des Stipendiums um bis zu sechs Monate möglich. Das Stipendium beträgt 1.000 €, wenn die Promotion angestrebt wird, und 1.300 € bei Qualifizierung für eine Professur. Zusätzlich werden Kinderbetreuungszuschläge in Höhe von 150 € für ein Kind, 200 € für zwei Kinder, 250 € für drei und 300 € ab vier Kindern und mehr gezahlt.

Voraussetzungen:

✓ Hochschulabschluss bzw. Promotion mit überdurchschnittlichem Ergebnis.
✓ Unterbrechung der wissenschaftlichen Tätigkeit wegen Erziehungs- oder Betreuungsaufgaben für maximal fünf Jahre oder wegen mindestens fünfjähriger qualifizierter Berufstätigkeit (davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs) vor Aufnahme des Stipendiums.
✓ Wiedereinstieg zur Fortsetzung und Beendigung eines bereits begonnenen Forschungsprojekts an einer rheinland-pfälzischen Hochschule
mit dem Ziel der Weiterqualifizierung für eine Professur bzw. dem Abschluss der Promotion.

Der Antrag, der von der SFGF vorgeprüft werden muss (rechtzeitig Beratungstermin vereinbaren!), wird an den Präsidenten gerichtet. Stichtage für die Antragstellung sind der 1. Februar und der 1. August eines jeden Jahres.

Stabsstelle Frauenförderung/Gleichstellung, Familienförderung (SFGF)
Gebäude 57/273
67663 Kaiserslautern
Telefon: 0631 205-3413
www.uni-kl.de/gleichstellung-und-familie
 
TIPP! Zahlreiche Einrichtungen in Deutschland vergeben Stipendien, einige von Ihnen stellen besondere Regelungen für Stipendiaten mit Kind(ern), wie z.B. verlängerte Förderungszeiten oder Teilstipendien. Zusätzlich zum Grundstipendium kann ggf. ein Familienzuschlag gezahlt werden.
 
Weitere Informationen zu Stipendien: www.hochschulkompass.de