Kooperation mit der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz

Westpfalz-Strategie

Der Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung ist in die Erarbeitung der  Westpfalzstrategie eingebunden. Diese stellt eine ganzheitliche, projektorientierte Konzeption zur Sicherung und Entwicklung regionaler Potenziale der Westpflaz dar, die von den AKteuren aus der Region getragen wird. Ziel ist es, auf der Basis vorhandener Konzepte und Gutachten in der Region, Projektansätze zu identifizieren, die einerseits bereits begonnene positive Entwicklungen stärken und andererseits neue Impulse setzen. Wichtig ist hierbei der Kooperationsgedanke, der in jedem Projektansatz verankert sein soll. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Homepage der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz.


Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen: Wissensdialoge

Die Veranstaltungsreihe Wissensdialoge Stadt- und Regionalentwicklung wird seit dem Jahr 2009 zwei Mal jährlich durchgeführt. Ziel ist der Know-How- und Wissenstransfer in die Planungs-, Verwaltung-, Wirtschafts- und Politikpraxis. Zielgruppen der Veranstaltungen sind Vertreter der obersten und mittleren Landesplanungsbehörden, Vertreter der kommunalen und regionalen Wirtschaftsförderung sowie der Stadt- und Kreisentwicklung, Vertreter von Verbänden, Kammern und regionalen Entwicklungsinitiativen, Führungskräfte von Unternehmen sowie politische Entscheidungsträger.


CENTRED - Cluster Initiative - Engines for regional development (INTERREG IV B)

Im Rahmen inhaltlichen Konzeption und Vorbereitung einer Antragstellung eines INTERREG IVB-Projekts zum Thema „Cluster als regionalwirtschaftliche Entwicklungsstrategie – ein europäischer Vergleich“hat der Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung gemeinsam mit der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz am 14. Juli 2008 eine nationale Auftaktveranstaltung Vorbereitet und moderiert.


Kongress Forum Strukturwandel

Im November 2008  fand in Berlin der europäische Kongress „Forum Strukturwandel – zur Zukunft der Regionen Europas“ statt, den der Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung in Zusammenarbeit mit der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V. konzipiert und durchgeführt hat. Thema war die Diskussion der Zukunft der Regionen Europas, womit ein hoch aktueller Themenkreis aufgegriffen wurde. Der soziale und wirtschaftliche Strukturwandel ist angesichts der hohen Dynamik der Internationalisierung und Globalisierung eine der größten Herausforderungen. Die Analyse aktueller Rahmenbedingungen, die Darstellung von Entwicklungsprozessen in europäischen Regionen, die in den vergangenen Jahren breite Erfahrungen mit der Gestaltung des Strukturwandels gemacht haben und insbesondere die Diskussion neuer Konzepte und Strategien zur Stärkung der sozialen und ökonomischen Wettbewerbsfähigkeit standen im Fokus der Tagung.

Meldung vom 02.04.2017

Kaiserslauterner Forum 2017

Der Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung der TU Kaiserslautern veranstaltet gemeinsam mit der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz das Kaiserslauterner Forum zum Thema „Arbeit und soziale Sicherung im digitalen Zeitalter“.[mehr]

Meldung vom 14.03.2017

Jahresbericht 2016 des Lehrstuhls Regionalentwicklung und Raumordnung

Der aktuelle Jahresbericht für 2016 des Lehrstuhls Regionalentwicklung und Raumordnung ist erschienen und steht >hier< zum Download bereit.[mehr]

Meldung vom 14.03.2017

Girls` Day

Der Girls' Day – Mädchen-Zukunftstag findet in jedem April bundesweit mit Tausenden Veranstaltungen und Plätzen für über 100.000 Mädchen statt. Für die TU Kaiserslautern koordiniert das Ada-Lovelace-Projekt den Girls Day und bietet folgende Workshops für Schülerinnen ab der 5. Klasse … [mehr]

Meldung vom 14.03.2017

M³ – Mädels, macht MINT! geht in die 2. Runde

Das im Oktober 2016 gestartete AG-Format „M³ – Mädels, macht MINT!“ des Ada-Lovelace-Projektes Kaiserslautern geht in die 2.Runde.[mehr]