Promotionen

Abgeschlossene Promotionsvorhaben

Dipl.-Ing. Claudia Bolte
Erfolgsfaktoren für die Entwicklung ländlicher Regionen in Rheinland-Pfalz

Dr. rer. pol. Marcel-Alexander Gärtner
Wohnstandortentscheidungen suburbaner Haushalte der Bevölkerungsgruppe 60plus – Untersuchung am Beispiel ausgewählter Kommunen im Landkreis Mainz-Bingen“

Dr.-Ing. Swantje Grotheer
Das Konzept der Europäischen Metropolregionen in Deutschland - Die Bedeutung seiner Umsetzung für die regionale und kommunale Entwicklung am Beispiel der Metropolregionen Hamburg und Nürnberg

Dr.-Ing. Simon Hennchen
Die Relevanz der Umweltwirtschaft für die regionalwirtschafltiche Entwicklung - Branchenanalyse und Ansätze einer strategischen Entwicklung

Dr. rer. pol. Melanie Hoffarth
Potenziale der kulturellen Vielfalt - Bedeutung, Wirkungen und Handlungsrahmen zum Umgang mit kultureller Diversität in der Wirtschaftsförderung - Dargestellt am Landkreis Cham im bayerischen Grenzraum zur Tschechischen Republik

Dipl.-Ing. Matthias Kattler
Einfluss der europäischen Strukturpolitik auf die Entwicklung ländlicher strukturschwacher Regionen. Analyse – Bewertung – Ausblick. Dargestellt am Beispiel einer Evaluierung der EU-Strukturpolitik in der Region Westpfalz

Dipl.-Ing. Matthias Proske
Der demographische Wandel und die Leistungen der öffentlichen Daseinsvorsorge Motiv zur Wanderung?

Dr.-Ing. Christoph Scheck
Großräumige regionale Kooperationen - Voraussetzungen und Politikimplementation auf Basis interkommunaler Kooperation mit empirischer Untersuchung der Regionen Rhein-Main und Rhein-Hunsrück

Dr.-Ing. Diana Schödl
Wissen in planerischen Entwicklungsprojekten – Ein Ansatz zum strukturierten Umgang mit Wissen verdeutlicht am Beispiel der Europäischen Regionalpolitik durch INTERREG IIIB

Dr.-Ing. Matthias Zürker
Cluster als neue Komponente der wirtschaftsbezogenen Raumentwicklung - Diskussion der Anforderungen, Möglichkeiten und Grenzen des Ansatzes auf Basis der Erkenntnisse einer Evaluation der Clusterpolitik Oberösterreichs

Laufende Promotionsvorhaben

Dipl.-Ing. Julia Wohland
Soziale Innovationen und ihre Bedeutung zur Sicherung der Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen

Dipl.-Geogr. Axel Egermann
Senioren in Markt Heiligenstadt/Ofr. - Analyse der Lebens- und Wohnsituation von Senioren aus medizinischer und kommunalwissenschaftlicher Sicht. Ein interdisziplinärer Ansatz aus regionalwissenschaftlicher Sicht

Dipl.-Ing. Susanne Eisel
Innovationen zur Sicherung der Daseinsvorsorge im ländlichen Raum

Dipl.-Ing. Makbule Engelhardt
Imageanalyse der Türkei – Der soziökonomische Strukturwandel in der Türkei und ihr Fremdimage in Deutschland

Dipl.-Ing. Elke Ries
Mittelstädte als Stabilisatoren ländlich-peripherer Räume - Schwerpunkt Wirtschaft und Arbeitsmarkt

Dipl.-Geogr. Matthias Fischer
Standortverhalten deutscher Medienunternehmen des Rundfunksektors

Dipl.-Ing. Micha Kronibus
Mittelstädte als Stabilisatoren ländlich-peripherer Räume

Dipl.-Geogr. Nadine Schrader-Bölsche
Großprojekte und Bürgerbeteiligung


Ferner wird folgende weitere Doktorandin von Frau Prof. Dr. habil. Gabi Troeger-Weiß betreut:

  • Dipl.-Ing. Sabine Braun

Meldung vom 02.04.2017

Kaiserslauterner Forum 2017

Der Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung der TU Kaiserslautern veranstaltet gemeinsam mit der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz das Kaiserslauterner Forum zum Thema „Arbeit und soziale Sicherung im digitalen Zeitalter“.[mehr]

Meldung vom 14.03.2017

Jahresbericht 2016 des Lehrstuhls Regionalentwicklung und Raumordnung

Der aktuelle Jahresbericht für 2016 des Lehrstuhls Regionalentwicklung und Raumordnung ist erschienen und steht >hier< zum Download bereit.[mehr]

Meldung vom 14.03.2017

Girls` Day

Der Girls' Day – Mädchen-Zukunftstag findet in jedem April bundesweit mit Tausenden Veranstaltungen und Plätzen für über 100.000 Mädchen statt. Für die TU Kaiserslautern koordiniert das Ada-Lovelace-Projekt den Girls Day und bietet folgende Workshops für Schülerinnen ab der 5. Klasse … [mehr]

Meldung vom 14.03.2017

M³ – Mädels, macht MINT! geht in die 2. Runde

Das im Oktober 2016 gestartete AG-Format „M³ – Mädels, macht MINT!“ des Ada-Lovelace-Projektes Kaiserslautern geht in die 2.Runde.[mehr]