Lehre

Vom Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung werden in den Bachelorstudiengängen Raumplanung und Lehramt Geographie und den Masterstudiengängen Stadt- und Regionalentwicklung sowie Umweltplanung und Recht Lehrveranstaltungen gehalten. Auch im auslaufenden Diplomstudiengang Raum- und Umweltplanung bestehen noch Angebote. Darüber hinaus betreut der Lehrstuhl Studienprojekte, Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten und führt Auslandsexkursionen durch.

Ergänzend zu Prof. Dr. Gabi Troeger-Weiß sind apl. Prof. Dr. Hans-Jörg Domhardt, Dr.-Ing. Kirsten Mangels, M. Sc. Elena Heß, M. Sc. Sarah Wieschmann, Dipl.-Geogr. Sebastian Winter, Dipl.-Ing. Juli Wohland sowie eine Reihe an Honorarprofessoren und Lehrbeauftragen tätig. Eine Übersicht der Lehrkräfte mit Kontaktwegen finden sich unter "Personen".

Weitere Informationen zum Studienangebot sind auf der Seite des Fachbereichs Raum- und Umweltplanung abrufbar.


Meldung vom 18.09.2017

Bericht Exkursion Bad Kreuznach

Im Rahmen des Studiengangs B.Ed. Geographie führte der Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung am 14.07.2017 eine Tagesexkursion nach Bad Kreuznach durch, deren inhaltliche Schwerpunkte auf der Agrar- und Freizeitgeographie lagen.
[mehr]

Meldung vom 06.06.2017

Bericht Exkursion Wiesloch und Walldorf

Im Rahmen des Studiengangs B.Ed. Geographie führte der Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung am 02.06.2017 eine Tagesexkursion nach Walldorf und Wiesloch durch, deren inhaltliche Schwerpunkte auf der Industrie- und Einzelhandelsgeographie lagen.
[mehr]

Meldung vom 24.5.2017

Bericht Auslandsexkursion nach Schweden

Zehntägige Exkursion nach Jämtland (Nordschweden) des Lehrstuhles für Regionalentwicklung und Raumordnung im Sommersemester 2016.
[mehr]

Meldung vom 16.05.2017

Kaiserslauterner Forum 2017

Am 9. Mai 2017 fand das 14. Kaiserslauterner Forum des Lehrstuhls Regionalentwicklung und Raumordnung in Zusammenarbeit mit der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz (ZIRP) statt. Über 100 Teilnehmer aus Unternehmen, Politik, Landes- und Kommunalverwaltungen, Kammern, Verbänden und Wissenschaft waren … [mehr]