Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Testimonials zu den Diemersteiner Selbstlerntagen


Sie interessieren sich für die Diemersteiner Selbstlerntage?

Informieren Sie sich hier darüber, wie andere Studierende die Seminare der Diemersteiner Selbstlerntage erlebt haben:

Sie können sich unsere Testimonials durchlesen oder sich zunächst Interviews mit ehemaligen Teilnehmenden ansehen. 

 

 



„(...) Die in dem Seminar angesprochenen LERNTECHNIKEN und METHODEN sind für mich ALLE SEHR INTERESSANT gewesen, besonders gut fand ich es das hierbei auf die Punkte aus dem ONLINE-TEST der Gruppe eingegangen wurde und diese zusammen erarbeitet wurden. (..)“
Stefan Frank, Bauingenieurwesen


„(…) Rückblickend auf das Seminar, kann ich mit großer Freude sagen, dass es mir entgegen meiner vorherigen Vermutungen, viel gebracht hat. So wurden nicht nur MEINE ERWARTUNGEN ERFÜLLT, welche ich zu Beginn des Seminars hatte. Es wurden mir auch weitere Dinge erkenntlich, die mir zuvor in meinem Unialltag oder meinem Leben außerhalb der Universität, gar nicht aufgefallen sind. Zukünftig hoffe ich, dass mir die zahlreichen erlernten Methoden und Lerntechniken helfen können, mich LEICHTER DURCH MEIN STUDIUM ZU FÜHREN. Ein Beispiel hierfür ist, dass es mir gelungen ist, mit Hilfe von leichter erreichbaren Zielen, die ich mir gesetzt habe, meine MOTIVATION zu ERHÖHEN. Ich bin viel motivierter beim Lösen diverser Aufgaben, wodurch mir mein Studium noch mehr Spaß bereitet als vorher schon. (…) Alles umfassend kann ich ganz klar sagen, dass ich viel durch das Seminar gelernt habe. Es hat mir SPASS gemacht, mir neues Wissen mit meiner Gruppe zu erarbeiten und zahlreiche nützliche Erfahrungen zu sammeln. Auch unser Trainer hat mich und meine Gruppe sehr gut betreut und dazu beigetragen, dass es ERFOLGREICHE SEMINARTAGE waren. (…)“
Christoher Braun, Informatik, 1. Fachsemester


„(…) Die für mich persönlich hilfreichste Übung, war das SPONTAN REDEN HALTEN, da es eine Übung ist, die ich ohne den Zwang der Gruppe nie gemacht hätte. (… ) Nachdem ich das Seminar absolviert habe, glaub ich nicht dass ich nun der perfekte Vortragende geworden bin, aber es hat mir etwas geholfen mehr SELBSTVERTRAUEN zu haben und mit etwas weniger Aufregung in Vorträge zu starten. (...)“
Markus Wersig, Informatik, 1. Fachsemester

^ NACH OBEN

„(…) Insgesamt lernte und diskutierte man in einer ANGENEHMEN ATMOSPHÄRE und konnte viel über sehr interessante Themen erfahren. Man konnte, zum Beispiel durch den OSA-Test(…) realisieren, wo die EIGENEN STÄRKEN UND SCHWÄCHEN liegen und wie man diese positiv fördert, um das Lernen und das Bearbeiten von Aufgaben angenehmer zu gestalten. Man lernte viele Techniken kennen, um seinen STUDIENALLTAG besser zu Organisieren und seine ZEITMANAGEMENT zu Verbessern. Es gab aber auch viele Lerntechniken, die einem das Lernen erleichtern und Zeit beim Lernen einsparen können. Zusätzlich lernt man neue Kommilitonen und Kommilitoninnen aus anderen Fachbereichen oder anderen Semestern kennen, denen man sonst vielleicht nie begegnet wäre und konnte so neue Freundschaften schließen. Die Diemersteiner Selbstlerntage waren eine unglaubliche BEREICHERNDE ERFAHRUNG und man konnte sich unglaublich viele effiziente Methoden und Lerntechniken aneignen, die den Studienalltag vereinfachen und den Spaß am Studium steigern. Ich bin froh an dem Seminar teilgenommen zu haben und ich kann und werde die Diemersteiner Selbstlerntage WEITEREMPFEHLEN und sehr gerne auch die folgenden Seminare besuchen. (…)“
Alex Wezel, Elektrotechnik und Informationstechnik, 1. Fachsemester


„(…) Ich konnte durch die zwei Tage insofern profitieren, dass ich mich mit dem Seminarleiter und einer kleinen Gruppe von neun Leuten intensiv mit meinen LERNGEWOHNHEITEN UND -TECHNIKEN, dem Extrahieren von persönlich RELEVANTEN INFORMATIONEN, der FÄHIGKEIT ZU KOMMUNIZIEREN sowie meinem ZEITMANAGEMENT auseinandergesetzt habe. In der Schule kam dies viel zu kurz, weil mir dort kaum solche Inhalte vermittelt wurden, die schließlich eine SCHLÜSSELROLLE FÜR EINEN HOHEN LERNERFOLG spielen. (…)"
Daniel Hagen, Informatik, 1. Fachsemester


„(…) Meines Erachtens hat sich das Seminar durch und durch ausgezahlt. Ich konnte jedem einzelnen Bereich sehr viel abgewinnen, die Themengebiete waren allesamt interessant und so gewählt, dass wir in Zukunft davon profitieren werden. Der von uns durchgenommene Stoff wurde noch einmal zusammengefasst und uns detailreich in Form eines ausgedruckten Skripts zur Verfügung gestellt. Somit können wir jederzeit nochmal nachschlagen und uns mit dem Material erneut vertraut machen, falls unter der Vielzahl der durchgenommen Punkte etwas in Vergessenheit geraten sollte. Abgerundet wurde die zwei Tage durch die durchweg positive Lernatmosphäre. (…) Ebenfalls positiv hervorzuheben ist die Versorgung. Das Mittagsmenü war an beiden Tagen super lecker. Das gemeinschaftliche Mittagessen verstärkte nebenbei das Gruppengefühl. (…)Nicht zuletzt wurde durch die Auswahl der Örtlichkeiten eine tolle Basis gefunden, um dies von Anfang an zu ermöglichen. Die Villa Diemerstein, etwas abseits gelegen in ruhiger und entspannter Lage, gepaart mit den großzügigen Räumlichkeiten, die auch trotz der hohen Teilnehmeranzahl genügend Möglichkeiten bietet, um sich in einer Pause auch mal etwas zurückzuziehen, rundete das Gesamtbild ab. Ich blicke der Fortsetzung voller Vorfreude entgegen, und frage mich ernsthaft, wodurch dieses Seminar noch getoppt werden kann. Ich bin auf alle Fälle gespannt, was mich erwarten wird. Vielen Dank für dieses tolle Erlebnis!.“
Nils Sievers, Sozioinformatik, 4. Fachsemester


„(…) Eine besonders wichtige Erfahrung für mich war bei diesen Selbstlerntagen meine fruchtbare Zusammenarbeit mit Studentinnen und Studenten des gleichen Fachbereichs bzw. mehrerer anderer Fachbereiche. Damit wurde mir eindringlich aufgezeigt, dass eine solche TEAMARBEIT für alle Teammitglieder zum einen bereichernd und förderlich ist und zum anderen zu Lösungen inspirierte, die nur möglich waren, weil im Team unterschiedliche Fachkompetenzen und Kenntnisstände sowie INDIVIDUELLE PROBLEMLÖSUNGSSTRATEGIEN vorhanden waren, die einander positiv beflügelten. (…) Das ZEITMANAGEMENT hilft mir bereits jetzt schon sehr, mein LERNEN ZU OPTIMIEREN. Ich fühle mich gut gewappnet für die Bearbeitung und Erledigung der anstehenden Aufgaben. (…)“
Björn Schwarm, E-Technik, 4.Fachsemester

^ NACH OBEN

 

Na Interesse geweckt?

Hier geht´s zur Anmeldung.