Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Ehrendoktoren der TU Kaiserslautern

Fachbereich Architektur

Dr. h.c. Daniel-Henry Kahnweiler †11.01.1979
deutsch-fanzösischer Galerist und Kunsthändler
Verliehen 1974

Prof. Dr.-Ing. E.h. Heinrich Schmitt †08.02.1985
Verliehen 1978

Dr.-Ing. E.h. Wilfried Koch
Maler, Grafiker, Kunsthistoriker, Lehrer, Musiker, Belletrist und Bildhauer
Verliehen 1997

Fachbereich Bauingenieurwesen

Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Manfred Curbach
Technische Universität Dresden, Fakultät Bauingenieurwesen, Institut für Massivbau
Verliehen 2011

Fachbereich Biologie

Prof. em. Dr. h.c. Werner Maas Ph.D.
New York University, Department of Microbiology
Verliehen 1991

Prof. em. Dr. Dr. h.c. Erwin Beck
Universität Bayreuth, Lehrstuhl Pflanzenphysiologie
Verliehen 2006

Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus-Peter Hoffmann
Universität Bochum, Fakultät für Biologie und Biotechnologie
Verliehen 2014

Fachbereich Chemie

Prof. Dr. Dr. h.c. Adolf Steinhofer
In Anerkennung seiner hervorragenden Verdienste in der Forschung, der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Chemie, der Vertiefung der Kontakte zwischen chemischer Industrie und den Hochschulen sowie bei der Gründung und dem Aufbau der Universität Kaiserslautern
Verliehen 1982 

Fachbereich Elektro- und Informationstechnik

Dr.-Ing. E.h. Theodor Irmer
Vater des ISDN
Verliehen 1987

Fachbereich Informatik

Prof. Dr. rer. nat. h.c. Victor Basili
Universitiy of Maryland, Computer Science Department
Verliehen 2005

Prof. Dr. Dr.- Ing. E.h. Ernst Denert
Honorarprofessor an der TU München
Verliehen 2010

Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Dr.-Ing. Dr. E.h. Karl Teske
In Anerkennung seiner wissenschaftlichen Leistungen und Verdienste auf dem Gebiet der Schweißtechnik
Verliehen 1980

Dr.-Ing. E.h. Walter Kirmse
In Anerkennung seiner wissenschaftlichen Leistungen und Verdienste auf dem Gebiet der Anwendung moderner Fertigungsverfahren
Verliehen 1987

Dr.-Ing. E.h. Hans J. Hirschberg
In Anerkennung seiner wissenschaftlichen Leistungen und Verdienste auf dem Gebiet der schweißtechnischen Fertigungsverfahren, insbesondere des thermischen Schneidens metallischer Werkstoffe
Verliehen 1987

Dr.-Ing. E.h. Harald Menig
In Anerkennung seiner wissenschaftlichen Leistungen und Verdienste auf dem Gebiet der Anlagentechnik und der Luftreinhaltung
Verliehen 1991

Dr.-Ing. E.h. Karl-Heinz Neumann
In Anerkennung seiner wissenschaftlichen Leistungen und Verdienste auf dem Gebiet Emissions- und Kraftstoffverbrauchsminderung von Otto- und Dieselmotoren für Kraftfahrzeuge
Verliehen 1993

Fachbereich Physik

Prof. Dr. rer. nat. h.c. Albert Fert
Professor an der Université Paris-Sud - Mitglied der Académie des Sciences, Unité Mixte de Physique CNRS/Thales; Nobelpreis 2007
Verliehen 2006

Prof. Dr. Stuart S.P. Parkin
In Anerkennung seiner herausragenden Forschungsarbeiten zu den physikalischen Grundlagen und zur industriellen Nutzung der Spintronik (IBM Almaden Forschungszentrum, USA).
Verliehen 2013

Fachbereich Raum- und Umweltplaung

Prof. Dr. rer. pol. Dr. h.c. mult. Klaus Töpfer
1987-1994 Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit; 1994-1998 Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau; 2009 Ernennung zum Gründungsdirektor des Istitute for Advanced Sustainability Studies (ASS) in Potsdam; Vor allem in den 80er und 90er Jahren bestimmte er die Entwicklung der BRD im Bereich der Umwelt-, Raum- und Baupolitik. Ebenso macht er die Umweltpolitik zu einem nationalen Thema und konzentrierte sich darauf sie als globales Thema zu verstehen und hierfür Vorasussetzungen zu entwicklen und zu festigen.
Verliehen 2011

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Prof. Dr.jur. Dr.phil. h.c. Josef Schäfers
leitende Funktionen in der kommunalen und staatlichen Verwaltung; von 1973 bis 1995 Präsident der Landesverwaltung von Rheinland-Pfalz; 1995 bis 2003 Stiftungsbeauftragter des Bistums Mainz
Verliehen 1992