Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Schleif- und Messtechnik

Im Bereich Schleiftechnik der Zentralen Metallwerkstätten werden mit Flach-, Rund- (außen/innen) und Supportschleifern Werkstücke mit höchster  Maßgenauigkeit und Oberflächengüte hergestellt.
Wir schleifen fast sämtliche Metallteile angefangen von diversen Stählen, Hartmetallen, bis hin zu Buntmetallen wie Kupfer, Messing oder Aluminium und eine Reihe weiterer Materialien wie z. B. technische Keramik um nur einige zu nennen.
Dieses technische Bearbeitungsverfahren ist bei Einzelstücken sehr zeitintensiv und sollte nur angewandt werden, wenn die bereits sehr genauen spanabhebenden Verfahren wie Drehen und Fräsen nicht ausreichen.
Beim Schleifen sind Rundheitsanforderungen < 5 µm und Toleranzen < IT 5 realisierbar.

Bestmögliche Oberflächengüten sind mit vorhandenen Läpp- und Poliermaschinen unter Einhaltung enger Toleranzen zu erzielen.

Für die Messtechnik stehen uns verschiedene Messeinrichtungen, wie ein digitales Höhen und Winkelmessgerät, ein Profilprojektor sowie ein universelles Einstell- und Messgerät für berührungsloses messen und Konturerfassung und verschiedene Rauheitsprüfgeräte zur Verfügung.

Härteprüfungen nach Rockwell können ausgeführt werden.

Unwuchtmessungen und ausgleichen der Unwucht können wir bis zu einem Werkstückdurchmesser von 250 mm und 250 mm Länge bei einem max. Gewicht von 20 kg statisch, dynamisch in ein und zwei Ebenen bis zu einer Wuchtgüte von 2,5G. Kleinste messbare Unwucht ist 0,5 gmm.

 

Schleif- und Messeinrichtungen