Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Leitfadengestützte Evaluationsgespräche

In Ergänzung der klassischen quantitativen Erhebungsinstrumente unter anderem zur Evaluation der Studiengangqualität (Studiengangbefragungen) und zum Abgleich von Studieninhalten und Arbeitsmarktanforderungen (Absolventenbefragung) führt das Referat Qualität in Studium Lehre bedarfs- bzw. nachfrageorientierte leitfadengestützte Evaluationsgespräche durch.

Dieses qualitative Instrument verfolgt das Ziel, anlassbezogen die z.B. im Rahmen einer Studiengangbefragung ermittelten spezifischen Problemlagen (Bsp.: Zu hohe Prüfungsbelastung) im Detail zu analysieren. Im Vergleich zur standardisierten Studiengangbefragung bieten die leitfadengestützten Evaluationsgespräche die Möglichkeit, die Ursachen problematischer Studienverläufe im Rahmen eines „Expertengesprächs“ genauer zu eruieren.

Durch die Verwendung eines Leitfadens wird nur die grobe Richtung des Gesprächs mit einzelnen ausgewählten Studierenden vorgegeben und auf diesem Weg der explorative Charakter des Instruments „Leitfadengestützte Evaluationsgespräche“ konstituiert: Tiefer liegende Ursachen und Begründungszusammenhänge, die quantitative Forschungsmethoden wie die mit EvaSys durchgeführten Studiengangbefragungen nicht bzw. nur eingeschränkt erfassen, können durch die offene Gestaltung dieses qualitativen Instruments aufgedeckt werden und im Ergebnis wichtige Indikatoren für strukturelle und inhaltliche Weiterentwicklungen von Studium und Lehre darstellen.

 


 


 

 

Kontakt

Arbeitsbereich Befragung

Julia Kleine

Telefon: 0631-205-5792
E-Mail: julia.kleine[at]verw.uni-kl.de


Ramona Schulz

Telefon: 0631-205-5791
E-Mail: ramona.schulz[at]verw.uni-kl.de


QMH

Qualitätsmanagementhandbuch zum Download

Quängelbox

die QUalitätsmÄNGELBOX

Wo hakt's im Studium? Was regt Euch auf? Aber auch: was ist richtig gut gelaufen? Und Ihr wisst ja: Vorschläge, wie es besser gehen könnte, sind erst recht willkommen!

Wohin geht die E-Mail: ins Referat Qualität in Studium und Lehre und von dort aus ggf. zu den verantwortlichen Stellen und Personen.