Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Lehramt an Gymnasien

Die folgenden Angaben beziehen sich auf die Prüfungsordnung in der Fassung vom 07.11.2002 Sie gilt für Studierende, die sich vor dem Wintersemester 05/06 eingeschrieben haben. Maßgeblich sind die jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen.


Umfang des Studiums

16 Semesterwochenstunden


Leistungsscheine

  • Proseminar: Einführung in die Erziehungswissenschaft (das ist die Veranstaltung "Erziehungstheorie")
  • Allgemeine Didaktik oder Bildungs- und Berufsbildungsinstitutionen
  • Soziologie oder Psychologie mit Bezug zum Erziehungshandeln
  • Vor- und Nachbereitung des Schulpraktikums und Anbahnung schulpädagogischer Reflexions- und Handlungskompetenz. An die Stelle dieser Seminare kann auch ein betreutes schulisches Fachpraktikum treten.
  • Ein Schein in Philosophie oder Wissenschaftstheorie

Praktika

1x mind. zwei Wochen
1x mind. vier Wochen., mind. ein Schulpraktikum am Gymnasium.

Die Praktika sollen lt. Prüfungsordnung "mit geeigneten erziehungswissenschaftlichen und fachdidaktischen Lehrveranstaltungen verbunden sein". Ein betreutes Schulpraktikum und ein Fachpraktikum können jeweils zwei Wochen Schulpraktikum ersetzen.


Prüfung

Mündliche Prüfung (1/2 h) über folgende Bereiche:

  1. Theorien der Erziehung und Bildung
  2. Allgemeine Didaktik
  3. Bildungsinstitutionen
  4. Psychologie
  5. Soziologie

In allen Bereichen müssen Grundkenntnisse vorhanden sein. Zwei Bereiche wählt die Kandidatin bzw. der Kandidat als Schwerpunkte zur Vertiefung aus.


Besonderheiten

Die Prüfungsarbeit kann nicht in Pädagogik geschrieben werden.

Adresse des ZfL

  • Gottlieb-Daimler-Str. 49 (Raum 304)
    67663 Kaiserslautern