Darstellende Geometrie Darstellende Geometrie
Fachgebiet Lehre Forschung Intensive Programme Links Kontakt Impressum
Pfad: Darstellende Geometrie und Perspektive/ Lehre/ Architektur+Geometrie/ Strukturalismen

Strukturalismen - Entwerfen in Mustern

Strukturalismen - Entwerfen in Mustern

SOMMERSEMESTER 2009

Wahlpflichtfach ARCHITEKTUR UND GEOMETRIE in Zusammenarbeit mit BAUGESCHICHTE für die Studienrichtung Architektur im Hauptstudium

Thema:

Ansätze strukturalistischen Denkens in der Architektur stehen im Mittelpunkt des Seminars. In den 60er Jahren entwickelten sich Strukturalismen als neue Strömungen in Linguistik und Anthropologie. Die neuen Ansätze wurden dann auch auf die Architektur transferiert. Die sogenannte strukturalistische Architektur breitete sich, von den Niederlanden ausgehend, in den 60er Jahren rasant aus. In den aktuellen Architekturentwicklungen stößt der Strukturalismus erneut auf großes Interesse (s. Symposium Strukturalismus reloaded). Vergleichende strukturelle Analysen ausgewählter Bauwerke sollen die Grundlage bilden, Inhalte und Methoden des Strukturalismus in der Architektur zu reflektieren.

In der Mathematik entwickelte sich bereits in den 30er Jahren eine allgemeine Strukturtheorie auf der Basis der Begriffe Menge, Relation und Abbildung. Symmetrische Strukturen und topologische Strukturen können z.B. mit Hilfe der strukturtheoretischen Werkzeuge erfasst werden. In den strukturalistischen Strömungen der 60er Jahre wurde auf dieses Mathematikverständnis zurückgegriffen.

Das Entwerfen in Mustern versuchen wir nachzuvollziehen, indem wir nach entsprechenden Geometrien suchen und diese generativ einsetzen, um schließlich selbst "strukturalistisches" Entwerfen mit heutigen Werkzeugen zu erproben.

Workshops:

Rhino-Workshop: Do. 04.06. und Fr. 05.06.2009

Grasshopper-Workshop mit Frédéric Beaupère: Fr. 19.06.2009

Gastvortrag:

office - grasshopper: Do. 18.06.2009, 16 Uhr, Raum 1-160

Vortrag von Frédéric Beaupère, Berlin: Grasshopper im Büroeinsatz (Barkow Leibinger Architekten)

Massengeometriekontrolle / Interaktion - Fertigungsschnittstelle - Automation

Vorgehensweise im Seminar:

  1. Vergleichende strukturelle Analyse ausgewählter Bauwerke
  2. Reflektion über Inhalte und Methoden des Strukturalismus
  3. Eigene Experimente zum strukturalistischen Entwerfen
  4. Ausarbeitung des Entwurfs eines Raummusters als Stegreif

Das Seminar ist eine Kooperation der Fachgebiete Baugeschichte (Joaquín Medina Warmburg), Darstellung und Gestaltung (Luc Merx) und Darstellende Geometrie (Cornelie Leopold). Es kann als 4 SWS-Fach (WPF Baugeschichte, WPF Architektur und Geometrie) sowie als Stegreifentwurf (Darstellung und Gestaltung) angerechnet werden.

Abgabe der Seminarausarbeitung und Stegreifentwurf:

Mo. 26.10.2009, 10 Uhr, Raum 1-136

Literatur:


Veröffentlichung:

C. Leopold: Geometric Structuralism in Architecture. In: Proceedings of the 14th International Conference on Geometry and Graphics. Kyoto, Japan, August 2010, ISBN 978-4-9900967-1-7

Joaquín Medina Warmburg / Cornelie Leopold (Hg.): Strukturelle Architektur. Zur Aktualität eines Denkens zwischen Technik und Ästhetik. Transcript Verlag Bielefeld 2012. ISBN 978-3-8376-1817-4