Darstellende Geometrie Darstellende Geometrie
Fachgebiet Lehre Forschung Intensive Programme Links Kontakt Impressum
Pfad: Darstellende Geometrie und Perspektive/ Lehre/ Gestaltungsgeometrie

Gestaltungsgeometrie

Würfelzerlegung Georg Müller

Geometrische Grundlagen für Gestaltungsprozesse stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Dabei sollen geometrische Strukturen und Formen mittels analoger und digitaler Werkzeuge erarbeitet werden. Die geometrischen Hintergründe von Proportionensystemen, Mustern, Kurven, Flächen, Körpern und Transformationen sollen verstanden werden, insbesondere auch bei der Verwendung digitaler Hilfsmittel. Die Möglichkeiten geometrisch struktureller Ansätze für Gestaltungsprozesse sollen erkannt werden. In einem Projekt setzen die Studierenden die Inhalte exemplarisch in Gestaltungsprozessen um. 

Gestaltungsgeometrie ist ein Wahlpflichtfach für Studierende der Architektur ab 3. Semester im Umfang von 4 SWS. Ab dem WS 2017/2018 wird das Wahlpflichtfach immer im Wintersemester angeboten.

Mögliche Inhalte:

Proportionensysteme

Transformationen (Verschiebung, Spiegelung, Drehung, …) als Grundlagen für Symmetrien

Muster und Ornamente

Parkettierungen

Faltungen

Polyeder

Raumpackungen

Kurven, Flächen und Körpern, ihre Parameter und ihre Umsetzung mittels digitaler Werkzeuge