Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Bachelor- und Masterstudium an der TU Kaiserslautern: Zum BWL-Seminar aufs Segelschiff

Mit dem Segelschiff "Elegant" geht es auf die Ostsee. Foto: Philipp Stedem/Wirtschaftswissenschaften

Während des Segelseminars müssen die Teilnehmer Referate halten. Foto: Philipp Stedem/Wirtschaftswissenschaften

Im Sommersemester bietet der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der TU Kaiserslautern Seminare an, die auf einem Segelschiff stattfinden. Die Teilnehmer müssen hierbei in Teams vorgegebene Wirtschaftsthemen bearbeiten und in Referaten vorstellen. Außerdem helfen sie der zweiköpfigen Schiffscrew beim Segeln, verpflegen ihre Kommilitonen und halten das Schiff sauber. Das Segelseminar gibt es bereits seit 2003. Koordiniert wird es von Dr. Jürgen E. Blank, Geschäftsführer des Fachbereichs. Am 8. April sticht das nächste Team im Ijsselmeer mit dem Segelschiff „Korevaer“ in See. Insgesamt stehen in diesem Semester drei Segeltouren an.

Während ihres Aufenthalts auf dem Schiff müssen sich die Bachelorstudentinnen und -studenten im Seminar mit einem Wirtschaftsthema auseinandersetzen. Dieses Mal dreht sich alles um Wettbewerbspolitik und Regulierung. „In ihren Referaten geht es unter anderem um Wettbewerbspolitik in Deutschland, der EU und den USA, Monopole und Netzzugangsregulierung“, sagt Dr. Jürgen E. Blank, Geschäftsführer des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften an der TU Kaiserslautern. „Darüber hinaus wird der Teamgeist der Studierenden geschult. Sie müssen ihre Arbeiten in Zweiergruppen vorstellen und noch ein weiteres Mal Referate von einem anderen Team in Form eines Koreferats begleiten. Außerdem halten die Seminarteilnehmer abwechselnd, ebenfalls in Teams, das Schiff sauber, verpflegen alle an Board und helfen der Schiffscrew beim Segeln.“

Die Segelseminare gibt es bereits seit 2003. Damals ist Blank von der Universität Münster an die TU Kaiserslautern gewechselt. Die dortige Tradition der Segelseminare hatte er anschließend in das Studienangebot aufgenommen. Die TU Kaiserslautern gehört damit zu einigen wenigen deutschen Universitäten, die ein solches Angebot auf ihrem Lehrplan haben. „Wir haben immer wieder Studierende, die mehrfach an den Segelseminaren teilnehmen“, so Blank. „Das Angebot ist begrenzt. Pro Seminar können maximal 24 Studierende mitfahren.“

Vor jedem Segelseminar gibt es zwei Vorbesprechungen, bei denen die Referatsthemen verteilt werden. Darüber hinaus besprechen die Teilnehmer den Putz- und Speiseplan, um vorab den Großteil der notwendigen Lebensmittel zu kaufen. Die Tage auf dem Schiff sind genau durchgeplant. Jeder, der Kochdienst hat, muss die Teilnehmer und die Schiffscrew abends mit einem 3-Gang-Menü versorgen. „Danach stehen auch Referate auf dem Programm, allerdings geht es hier um andere Themen, zum Beispiel um die Geschichte der Ostsee-Anrainerstaaten oder um das Ökosystem von Nord- und Ostsee“, fährt Blank fort.

Die Segeltour auf dem Ijsselmeer dauert vom 8. bis zum 14. April. Vom 27. Mai bis 2. Juni geht es im Rahmen des Bachelorstudiums mit dem Schiff Elegant auf die Ostsee. Teilnehmer aus dem Masterstudium stechen am 2. Juni ebenfalls mit der Elegant in See.

Weitere Informationen
https://wiwi.uni-kl.de/organisation/dekanat/geschaeftsfuehrer/segelseminare/

Fragen beantwortet:
Jürgen E. Blank
Geschäftsführer Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Tel. 0631 205-4042
Email: jblank[at]wiwi.uni-kl.de

 

 

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing