Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Ein Festakt für Studium und Lehre an der TU Kaiserslautern

Qualitätssiegel der Systemakkreditierung und Distinguished Teaching Award 2015 feierlich verliehen.

Harmut Bernd überreicht die Urkunde an TU-Präsident Helmut J. Schmidt, daneben Vizepräsident Norbert Wehn und Nadine Bondorf (v.l.n.r.).

Die Preisträger des "Distinguished Teaching Award": Sascha Henninger, Christoph Thyssen und Gabriele Hornung mit Vizepräsident Norbert Wehn (v.l.n.r.). Fotos: Thomas Koziel.

Heute hat in der Rotunde der TU Kaiserslautern ein Festakt anlässlich des erfolgreichen Abschlusses des Verfahrens der Systemakkreditierung sowie der Verleihung des diesjährigen Lehrpreises stattgefunden.

TU-Präsident Prof. Dr. Helmut J. Schmidt erläuterte in seiner Begrüßungsrede, dass die TU Kaiserslautern das Verfahren der Systemakkreditierung vor wenigen Wochen erfolgreich beendet und damit bundesweit als fünfte Technische Universität sowie zweite Hochschule in Rheinland-Pfalz das offizielle Qualitätssiegel des Akkreditierungsrates für ihr Qualitätsmanagement in Studium und Lehre erhalten hat. Die Weichen hierfür wurden vor Jahren durch den in diesem Jahr verstorbenen ehemaligen Vizepräsidenten Prof. Dr.-Ing. Lothar Litz gestellt, an den Schmidt in seiner Rede erinnerte. "Er hat das zarte Pflänzchen Bedeutung der Lehre gepflanzt, das mittlerweile zu einer stattlichen Pflanze herangewachsen ist", lobte Schmidt zugleich das Engagement des Nachfolgers von Litz, Professor Norbert Wehn, der zusammen mit der Leiterin des Referats Qualität in Studium und Lehre, Dr. Nadine Bondorf, federführend das Verfahren der Systemakkreditierung zum erfolgreichen Abschluss gebracht hat.

Hartmut Bernd vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur (MBWWK) überbrachte die Glückwünsche von Ministerin Vera Reiß zur eigenverantwortlichen Akkreditierung von Studiengängen und überreichte stellvertretend die Urkunde der Systemakkreditierung an Präsident Schmidt.

Für Prof. Dr.-Ing. Norbert Wehn trägt die Systemakkreditierung zur Stärkung der Autonomie der TU Kaiserslautern bei. Die Auszeichnung mit dem Gütesiegel der Systemakkreditierung bescheinigt der TU ein funktionierendes Qualitätsmanagementsystem in Studium und Lehre und befähigt sie, die Studiengänge eigenverantwortlich auf ihre Qualität hin zu überprüfen. "Externe Akkreditierungsagenturen müssen wir jetzt nicht mehr beauftragen und bezahlen, sondern wir können die Qualität eigenverantwortlich überprüfen und das Qualitätssiegel für unsere Studiengänge selbst aushändigen", so Wehn. Besonderes Lob sprach er Nadine Bondorf und ihren Mitarbeitern für ihr hohes Engagement beim Ausbau des Qualitätsmanagementsystems auf dem Weg zur Systemakkreditierung aus.

Der Dekan des Fachbereichs Physik, Prof. Dr. Volker Schünemann, gab einen kurzen Einblick in die internen Akkreditierungsverfahren zweier Physik-Studiengänge und lobte insbesondere die sehr gute Betreuung durch das Referat Qualität in Studium und Lehre und die enge Zusammenarbeit und fachbereichsinterne Abstimmung mit Professoren, Mitarbeitern und Studierenden.

Prof. Dr. Ralf Korn, Mitglied des Akkreditierungsausschusses der TU Kaiserslautern, betonte die Bedeutung der Systemakkreditierung für die Universität. Er verwies aber auch auf die notwendige Selbstverantwortung für die Qualität der Studiengänge. Er sprach von einer zukünftigen Erleichterung der Akkreditierungsprozesse für die Fachbereiche und dass sich die umfangreiche Arbeiten zur eigenverantwortlichen Prüfung von Studiengängen letztendlich gelohnt haben.

Zum Abschluss der Veranstaltung verlieh Vizepräsident Norbert Wehn den diesjährigen "Distinguished Teaching Award". Damit zeichnet die TU Kaiserslautern Lehrende aus, die sich in besonderer Weise für Lehre und Studium engagieren. In diesem Jahr wurden Prof. Dr. Sascha Henninger (Fachbereich Raum- und Umweltplanung), apl. Prof. Dr. Gabriele Hornung (Fachbereich Chemie) und Dr. Christoph Thyssen (Fachbereich Biologie) für ihr besonderes Engagement und die exzellenten Leistungen in der Lehrerbildung ausgezeichnet.

 

 

 

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing