Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Exzellente Lehre in der Informatik: Kaiserslauterer Professorin erhält Ars legendi-Fakultätenpreis

Informatik-Professorin Dr. Katharina Anna Zweig von der Technischen Universität (TU) Kaiserslautern erhält den Ars legendi-Fakultätenpreis für exzellente Lehre in den Ingenieurwissenschaften und der Informatik an Universitäten. Vergeben wird die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung gemeinsam vom Stifterverband und vom Dachverein der Fakultätentage der Ingenieurwissenschaften und der Informatik an Universitäten e.V. (4ING). Zweig war maßgeblich an der Konzeption des Studiengangs „Sozioinformatik“ beteiligt, der die Informatik mit Sozialwissenschaften, Wirtschaft und Recht verbindet. Der Preis wird alle drei Jahre verliehen. Zweig erhält ihn am 6. Juli in Weimar.

Zweig forscht und lehrt seit 2012 an der TU Kaiserslautern. Sie hat den Studiengang Sozioinformatik mit ins Leben gerufen, in dem es um die Wechselwirkungen zwischen Gesellschaft und Informatik geht. Das Fach verbindet die Computerwissenschaften mit Sozialwissenschaften, Wirtschaft und Recht. „Der Studiengang modelliert und analysiert die Auswirkungen von IT-Systemen auf Individuum, Organisation und Gesellschaft. Er beschäftigt sich auch mit der Frage, ob sich diese Auswirkungen wenigstens teilweise vorhersagen lassen“, sagt Professorin Katharina Anna Zweig. Deutschlandweit ist es das einzige Angebot seiner Art.

Der Studienplan sieht für die Einführungsveranstaltung im ersten Semester auch das Erstellen eines Web-Blogs vor. „Hierbei sollen Studierende sich in Dreier-Gruppen bestimmten Themen widmen“, sagt Zweig. „Dadurch werden etwa wichtige Schlüsselkompetenzen wie der Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft vermittelt.“ Aber auch Hausarbeiten und ein Programmierpraktikum bei Partnerunternehmen aus der Region um Kaiserslautern sieht der Studiengang vor. Darüber hinaus hat Zweig ein neuartiges Feedbacksystem eingerichtet. Als Studienkoordinatorin steht sie zudem den Studentinnen und Studenten als Ansprechpartner zur Seite.

Aus der Begründung der Jury heißt es: „Katharina Zweig hat ein Jahr nach ihrer Berufung an die TU Kaiserslautern einen inhaltlich völlig neuen Studiengang geschaffen. Die Entwicklung des interdisziplinären Studiengangs ‚Sozioinformatik‘ war bundesweit einzigartig, da das Thema ‚Technikfolgenabschätzung‘ bisher kaum von den Ingenieurwissenschaften und der Informatik in der Lehre behandelt worden ist. Zum ersten Mal werden im Rahmen eines Studiengangs sowohl die Anbindung an die Gesellschaft als auch die Öffnung zu anderen Fächern gesucht.“
Zweig erhält den Preis auf der vierten gemeinsamen 4ING-Plenarversammlung am 6. Juli in Weimar.

An der TU Kaiserslautern leitet Professorin Zweig die Arbeitsgruppe „Algorithm Accountability“. Sie erforscht mit ihrem Team unter anderem Methoden, um Algorithmen zu kontrollieren.

Über den Ars legendi-Fakultätenpreis für exzellente Lehre in den Ingenieurwissenschaften und der Informatik an Universitäten:
Die Auszeichnung richtet sich an herausragende Dozentinnen und Dozenten der Ingenieurwissenschaften und Informatik an Universitäten. Die Preisträger setzen auf neuartige Lehrkonzepte. Der Preis wird alle drei Jahre verliehen und von Gesamtmetall, dem Dachverband der regionalen Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektro-Industrie, im Rahmen der Initiative THINK ING gefördert.
Mehr Informationen unter: www.stifterverband.org/ars-legendi-ingenieurwissenschaften

Fragen beantwortet:
Professorin Dr. Katharina Anna Zweig
E-Mail: zweig[at]cs.uni-kl.de
Tel.: 0631 205-3346

 

 

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing