Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Informationsveranstaltung "Drittmittel - Antragstellung bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft" am 18.11.2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen der Reihe von Informationsveranstaltungen "Forschungsinformationen" führen der Vizepräsident für Forschung und Technologie, Prof. Dr. Arnd Poetzsch-Heffter, der DFG-Vertrauensdozent unserer Universität, Prof. Dr. Joachim W. Deitmer, und der Referent für Nationale Forschungsangelegenheiten / Strukturbildung Dr. habil. Thorsten Kowalke eine Informationsveranstaltung zur Antragstellung bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft durch.

Angesprochen werden vor allem – aber nicht nur – jüngere Kolleginnen und Kollegen. Dabei geht es um Aktuelles aus der DFG, Förderungsmöglichkeiten im Einzelverfahren (z.B. Emmy-Noether-Programm, Eigene Stelle) und bei der Gruppenförderung, um DFG-Strukturen und Tipps zur Antragstellung.

Zeit: Mittwoch, 18. November 2015, 17 Uhr

Ort: Gebäude 57, Raum 215

Nach den kurzen Vorträgen gibt es ausreichend Zeit für Rückfragen und Diskussion. Formlose Anmeldungen für die Veranstaltung werden bis 15. November 2015 erbeten bei

Dr. Berenike Schröder, E-Mail: berenike.schroeder[at]verw.uni-kl.de

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing