Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Kaiserslauterer Sportwissenschaftler in den Normenausschuss für Sport- und Freizeitgeräte gewählt

Prof. Dr. Michael Fröhlich. Foto: Thomas Koziel

Professor Dr. Michael Fröhlich, der an der Technischen Universität Kaiserslautern im Fachgebiet Sportwissenschaft forscht und lehrt, ist in den DIN-Normenausschuss für Sport- und Freizeitgeräte (NASport) des Deutschen Instituts für Normung (DIN) gewählt worden. Der Ausschuss beschäftigt sich beispielsweise damit, Normen für verschiedene Fitnesseinrichtungen festzulegen und Regelwerken für Sportgeräte, -stätten sowie Freizeiteinrichtungen bereitzustellen. Ziel dabei ist es unter anderem, Sicherheit für die Nutzer zu schaffen.

Wer im Fitnessstudio auf einem Laufband oder Ergometer trainiert, geht davon aus, dass die Geräte sicher sind und die Gesundheit keinen Schaden nimmt. Auch sollten ähnliche Geräte in verschiedenen Studios denselben sportlichen Effekt mit sich bringen. In Deutschland betreut der NASport die Normung von solchen Geräten und Ausrüstungen, die beim Sport und in der Freizeit genutzt werden.

Professor Fröhlich ist Mitglied im Arbeitsausschuss „Fitness-Studios“, zu dessen Aufgaben es unter anderem gehört, Normen für verschiedene Fitnesseinrichtungen festzulegen. Wichtige Aspekte der Normung von Fitnessanlagen sind hierbei zum Beispiel das Festlegen von Begriffen, Anforderungen und Prüfkriterien für Studiomanagement sowie Anforderungen an die Studioausstattung.

Insgesamt betreut der NASport sieben Bereiche: Turngeräte, Sportgeräte und Sportanlagen, Caravaning und Camping, Wintersport, Sportschutzausrüstungen, Wassersport und aufblasbare Freizeitgeräte, Fahrräder sowie Freizeiteinrichtungen. Zudem vertritt er die deutschen Normungsinteressen auf europäischer und internationaler Ebene.

Fragen beantwortet:
Professor Dr. Michael Fröhlich
E-Mail: michael.froehlich[at]sowi.uni-kl.de
Tel.: 0631 205-5723

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing