Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Martin Graßnick Visiting Professur eingerichtet

Prof. Dr.-Ing. Martin Graßnick. Foto: TU Kaiserslautern.

Nun ist es offiziell: Die am Lehrgebiet Geschichte und Theorie der Architektur, Prof. Dr. Matthias Schirren, zu Beginn dieses Semesters eingerichtete Visiting Professur trägt den Namen Martin Graßnick Professur. Die Namensgebung erinnert an den Architekten, Bauhistoriker, ehemaligen Gründungsbeauftragten und heutigen Ehrensenator der TU Kaiserslautern, Prof. Dr.-Ing. Martin Graßnick, der heute in Baden Baden lebt, im nahezu biblischen Alter von 98 Jahren.

Graßnick war 1969 vom rheinlandpfälzischen Kultusminister Bernhard Vogel mit der Organisation der damaligen Teiluniversität in Kaiserslautern beauftragt worden. Sie fand ihre erste Unterkunft im Gebäude jener Pädagogischen Hochschule an der Pfaffenbergstraße 195, das deshalb zurecht als Gebäude I der Universität geführt wird. Hier, wo auch heute noch der Fachbereich Architektur untergebracht ist, hat Graßnick bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1982 den Lehrstuhl für Baugeschichte inne gehabt.

Die Martin Graßnick Visiting Professur, die vorerst aus Vertretungsmitteln finanziert wird, soll vorrangig international sichtbar gewordene Nachwuchskräfte in das Kollegium des Architekturfachbereichs einbinden. Ihr erster Inhaber ist der Kunsthistoriker Ulf Schulte Umberg, Bochum/Rom/Zürich, der seit Beginn dieses Semesters die Vorlesungen im Fach Baugeschichte und Stadtbaugeschichte übernommen hat. Im nächsten Semester folgt auf ihn die an der Zürcher ETH lehrende Kunsthistorikerin Britta Hentschel.

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing