Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Nachwuchsförderprogramm der Carl-Zeiss-Stiftung 2016

Die Carl-Zeiss-Stiftung schreibt erneut ihr Nachwuchsförderprogramm zur Förderung von Doktorandinnen/Doktoranden, Postdoktorandinnen/Postdoktoranden und Juniorprofessuren aus.

Vergeben werden:

Promotionsstipendien

-  Mittel für Postdoc-Projekte (Personal- und Sachmittel)

-  Mittel für die Einrichtung von Juniorprofessuren

Themenschwerpunkte der diesjährigen Ausschreibung sind:

-  Mathematik

-  Informatik

-  Big Data/Digitalisierung

-  Geowissenschaften

-  Physik

Bitte informieren Sie die Referentin für Nachwuchsförderung, Dr. Berenike Schröder, frühzeitig über eine beabsichtigte Antragstellung und übermitteln Sie Ihren Vorantrag an berenike.schroeder[at]verw.uni-kl.de bis zum

15. November 2015.

Der Vorantrag sollte einen wissenschaftlichen Lebenslauf sowie eine ein- bis zweiseitige Projektskizze enthalten, die das Forschungsprojekt inhaltlich darstellt. Im Fall der Beantragung einer Juniorprofessur sollte die Skizze Angaben zur möglichst nachhaltigen Einbindung der Professur in die Forschungslandschaft und das wissenschaftliche Profil der TU Kaiserslautern machen.

Die entsprechenden Unterlagen für dieses Förderprogramm (Ausschreibungstext, Richtlinien, Fragebogen) finden Sie hier http://www.uni-kl.de/nachwuchsring/startseite/news/ auch in digitaler Form.

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing