Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Prof. Dr.-Ing. Detlef Zühlke zum Wissenstransferbotschafter des Landes Rheinland-Pfalz ernannt

Die Wissenstransferbotschafter Prof. Detlef Zühlke, Prof. Marianne Kreft, Ministerinnen Vera Reiß und Eveline Lemke, Prof. Dieter Jahn (v.l.n.r.). Foto: MBWWK.

Detlef Zühlke, Professor für Produktionsautomatisierung an der TU Kaiserslautern, Leiter des Forschungsbereichs Innovative Fabriksysteme am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und Vorstandsvorsitzender der Technologie-Initiative SmartFactory KL e.V. (SmartFactoryKL) prägt seit vielen Jahren die Forschung auf dem Gebiet innovativer Fabriktechnologien. Die Pionierarbeit mit dem DFKI und der SmartFactoryKL beim Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnologien gilt als wegbereitend für die Bewegung Industrie 4.0 – Die 4. Industrielle Revolution.

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer ernannte Professor Zühlke nun zum "Transferbotschafter für den Potenzialbereich Produktionstechnik, Automation – Schwerpunkt Industrie 4.0". Vorgeschlagen wurde dies durch Wissenschaftsministerin Vera Reiß und Wirtschaftsministerin Eveline Lemke, vor dem Hintergrund der Transferinitiative des Landes Rheinland-Pfalz, mit der die Zusammenarbeit von Hochschulen und Unternehmen in Bereichen mit besonderem Innovationspotenzial im Land gestärkt werden soll. 

Insgesamt wurden in Rheinland-Pfalz drei Wissenstransferbotschafter/innen ernannt. "Mit der Transferinitiative nehmen wir erstmals gezielt Potenzialbereiche in den Blick, in denen Rheinland-Pfalz sowohl aus akademischer als auch unternehmerischer Sicht hervorragend aufgestellt ist", sagte Vera Reiß. 

Als Experte auf dem Gebiet der "Produktionstechnik, Automation – Schwerpunkt Industrie 4.0" wird Prof. Dr.-Ing. Detlef Zühlke seine Expertise und sein Netzwerk einbringen, um die Zusammenarbeit von Hochschulen und Unternehmen zu stärken. "Der Wissens- und Technologietransfer ist in unserer Innovationsstrategie mit ihren sechs identifizierten Potenzialbereichen ein wichtiger Baustein mit Blick auf die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft unserer überwiegend mittelständischen Wirtschaft", betonte Eveline Lemke. 

 

 

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing