Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Professor der TU Kaiserslautern in Wissenschaftlichen Beirat der führenden Kunststoffmesse berufen

Prof. Schlarb. Foto: AG Schlarb

Professor Dr.-Ing. Alois K. Schlarb, der an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) den Lehrstuhl für Verbundwerkstoffe innehat, ist in den Wissenschaftlichen Beirat der Fachmesse „K 2019“ berufen worden. Sie ist weltweit die bedeutendste Messe für Kunststoff und Kautschuk. Schlarb ist eines von acht Mitgliedern des Gremiums, das die wissenschaftliche Ausrichtung der Messe gestaltet und die Leitthemen der Messe vertritt.

Auf dem Campus  der TUK beschäftigt sich das Team um Professor Schlarb unter anderem damit, die  Sicherheit von Medizinprodukten zu verbessern. Ferner untersuchen die Ingenieure, wie sich neue Verarbeitungsprozesse auf die Gebrauchseigenschaften von Produkten auswirken, die aus Werkstoffen auf Basis von Kunststoffen hergestellt worden sind. Darüber hinaus arbeiten sie daran, das Reibungs- und Verschleißverhalten solcher Produkte zu verbessern. Dies ist insbesondere im Hinblick auf ökonomischen und ökologischen Leichtbau von Interesse. 

Die Messe K2019 findet im Oktober 2019 in Düsseldorf statt. Über 3.000 Aussteller werden ihre Produkte und Angebote präsentieren. Im Fokus dabei stehen die Bereiche Maschinen- und Anlagenbau, Roh- und Hilfsstoffproduktion sowie die Herstellung von Halbzeugen und Technischen Teilen aus Kunststoff und Kautschuk. Im Schnitt kommen über 200.000 Fachbesucher nach Düsseldorf, um sich auf der Messe nach Neuheiten umzusehen.

Fragen beantwortet:
Daniela Menezes
Sekretariat Lehrstuhl für Verbundwerkstoffe
Tel.: 0631 205-4631
E-Mail: sek.cce[at]mv.uni-kl.de

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing