Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Science Alliance Kaiserslautern e.V. beim 11. Petersberger Industriedialog

Unter dem Motto „Kunden verstehen, Kunden begeistern, Kunden binden“ stellen Wissenschaftler der Science Alliance Kaiserslautern e.V. beim 11. Petersberger Industriedialog am 9. Juni 2015 in Königswinter bei Bonn aktuelle Projekte aus ihrer Forschung vor.

Prof. Dr. Martin Eigner und Karl-Gerhard Faißt vom Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung der TU Kaiserslautern informieren zum Thema Industrie 4.0 und Potenziale für die Produktentwicklung am Beispiel des BMBF Verbundprojekts „mecPro2“.

Der Lehrstuhl für Fertigungstechnik und Betriebsorganisation unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Jan C. Aurich erläutert ein Konzept für Schulungen in Form einer Virtuellen Lernfabrik sowie einer Lernfabrik zur Spanenden Mikrobearbeitung, das in Kooperation mit der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktionstechnik durchgeführt wird. Ansprechpartner vor Ort sind Georg Kasakow und Christoph Herder.

Die automatisierte Erstellung interaktiver Handbücher ist das Kernthema von ioxp, einem Spin-off des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH. Dr. Nils Petersen und Alexander Lemken zeigen, wie Arbeitsvorgänge mittels Augmented Reality aufwandslos dokumentiert und geschult werden.

Das Patent- und Informationszentrum Rheinland-Pfalz der TU Kaiserslautern, Mitglied des Transfernetzes Rheinland-Pfalz, gibt Tipps, wie Produkte und Dienstleistungen bereits früh in ihrer Entwicklungsphase patent- sowie markenrechtlich geprüft und geschützt werden können. Fragen hierzu beantworten Jan-Ulrich Glup und Corinna Chudalla.

Die Science Alliance Kaiserslautern e.V. ist ein Zusammenschluss von 13 Studien- und Forschungseinrichtungen des Standortes Kaiserslautern, darunter die TU Kaiserslautern und das DFKI. Sie bietet ein interdisziplinäres Netzwerk für Studierende, Wissenschaftler und Kooperationspartner aus der Wirtschaft. Vorstandsvorsitzender des Vereins ist Professor Dr. Dr. Dieter Rombach. Vorgestellt wird die Science Alliance Kaiserslautern in Königswinter von der Geschäftsführerin Dr. Cornelia Blau.

Der Petersberger Industriedialog wird jährlich von den Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sowie der Stiftung Industrieforschung veranstaltet. Mittelständische Unternehmer sowie kaufmännische und technische Geschäftsführer tauschen sich zu aktuellen Themen aus. 2015 steht der Petersberger Industriedialog unter dem Leitbild der gelebten Kundenorientierung, mit dem Fokus Marktführer zu bleiben und die Chancen der Digitalisierung zu nutzen.

 

Pressekontakt DFKI: Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI,  Christian Heyer, Tel. 0631 205 75 1710, Email: uk-kl[at]dfki.de

Pressekontakt Science Alliance Kaiserslautern e.V., c/o TU Kaiserslautern, Dipl.-Volksw. Thomas Jung, Tel.: 0631 205 2049, Email info[at]science-alliance.de, Internet: www.science-alliance.de, Twitter: @ScAl_KL

 

 

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing