Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Symposium "Kopfsache - Hirnschäden durch Sport!?" am 07.12.2016

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Sportwissenschaft,

am 07.12.2016 findet um 17:00 Uhr in Gebäude 46/215 an der TU Kaiserslautern ein interdisziplinäres Symposium zu Hirnschäden durch Sport?! statt. Hierzu möchten wir Sie herzlich einladen und hoffen auf Ihr Kommen.

Kopfsache - Hirnschäden durch Sport!?

Ein heftiger Zusammenstoß mit dem Mitspieler, ein harter Schlag oder ein simpler Sturz – immer wieder kommt es im Sport zu Gehirnerschütterungen. Dass dies ernstzunehmende Verletzungen sind, die erhebliche Folgeschäden verursachen können, wird sowohl im Profi- als auch im Breitensport häufig unterschätzt. So steigen Profisportler wegen des zunehmenden Drucks nach solchen Verletzungen oft zu früh wieder ins Training ein, im Schul- oder Breitensport werden Gehirnerschütterungen häufig gar nicht erst erkannt.

Was genau bei solchen Vorfällen im Gehirn passiert und wie man im Training gezielt vorbeugen kann, möchten Ihnen unsere Experten geben.

Wir möchten Ihnen als Spieler, Lehrer, Trainer oder Eltern die Hintergründe und Fakten rund um das Thema "Gehirnerschütterung im Sport" näher bringen und Ihnen Impulse für Ihre eigene Arbeit oder Ihre eigene Trainingspraxis mitgeben. Die Veranstaltung wird vom Südwestdeutschen Fußballverband (SWFV) als B- und C-Lizenzveranstaltung anerkannt.

Programm:

17:00 Uhr Impulsvorträge:

Hirnschäden im Sport – aus drei verschiedenen Blickwinkeln

• Neurobiologie, Prof. Dr. Eckard Friauf

• Sportwissenschaft, Prof. Dr. Michael Fröhlich

• Sportmedizin, Prof. Dr. Tim Meyer, Mannschaftsarzt DFB

 

18:00 Uhr Podiumsdiskussion

"Schädelhirntrauma - ein Langzeitproblem im Fußball"

18:30 Uhr Fragen aus dem Publikum

19:00 Uhr Posterausstellung im Foyer

 

20:15 Uhr Filmvorführung:

"Erschütternde Wahrheit", Kino "Union – Studio für Filmkunst", Kerststraße 24, 67655 Kaiserslautern, Eintrittspreis: 7,50 €

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing