Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Tagung für den Forschernachwuchs widmet sich der Energietechnik

Erneuerbare Energien, neuartige Stromnetze, die Sicherheit der Stromversorgung und andere Themen aus der Energietechnik stehen vom 2. bis 4. Juli im Mittelpunkt der Tagung „Power and Energy Student Summit“ (PESS) auf dem Campus der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK). Die Veranstaltung richtet sich an Studierende und Doktoranden, die hier die Möglichkeit haben, ihre Forschungsergebnisse einem Fachpublikum vorzustellen. Organisiert wird die Konferenz von Professor Dr.-Ing. Wolfram H. Wellßow und seinem Team vom Lehrstuhl für Energiesysteme und Energiemanagement.

Wie lässt sich die Energie aus Erneuerbaren Energien künftig effizient speichern und verteilen? Welche Eigenschaften muss das zukünftige Übertragungsnetz haben, um die Herausforderungen der Energiewende zu meistern? Wie wirken sich die Erneuerbaren Energien auf die Stabilität unserer Energienetze aus? Welche Rolle spielen moderne Analyse- und Berechnungsverfahren sowie Schutzkonzepte in einer zuverlässigen Energieversorgung? Wodurch wird der Energiemarkt von morgen bestimmt? Dies sind nur ein paar Themen, über die die Teilnehmer auf der Konferenz in Kaiserslautern diskutieren werden. Rund 50 Gäste aus Forschung und Industrie werden dazu auf dem Campus der TU Kaiserslautern erwartet.

Die Tagung ist vor allem eine Bühne für den wissenschaftlichen Nachwuchs: Nicht nur Doktoranden, sondern auch Studierende werden in Vorträgen und auf Postern ihre Arbeiten präsentieren. „Die Konferenz ermöglicht das Sammeln erster Erfahrungen bei der Erstellung, Veröffentlichung und Diskussion eigener Publikationen vor einem Fachpublikum. Dabei werden die Teilnehmer von etablierten Wissenschaftlern und ausgewiesenen Experten begleitet und betreut“, sagt Professor Wellßow vom Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik an der TUK.

Der Professor und sein Team vom Lehrstuhl für Energiesysteme und Energiemanagement organisieren den Kongress in Zusammenarbeit mit dem Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE), dem Berufsverband „Institute of Electrical and Electronics Engineers“ (IEEE), dem Elektrotechnischen Kreis der TU Kaiserslautern sowie dem Nachwuchsnetzwerk Young Energy Net.

Als Sponsoren der Tagung sind zu nennen: ABB AG, DIgSILENT GmbH, EnBW Energie Baden-Württemberg AG, innogy SE, MVV Energie AG und Pfalzwerke AG.

Weitere Informationen zur Tagung gibt es unter www.eit.uni-kl.de/esem/veranstaltungen/pess-2018/


Fragen beantwortet:

Prof. Dr.-Ing. Wolfram Wellßow
Lehrgebiet Energiesysteme und Energiemanagement
Tel.: 0631/205-2021
E-Mail: wellssow[at]eit.uni-kl.de

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing