Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

TU Kaiserslautern erfolgreich bei der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung"

Die TU Kaiserslautern gehört zu den erfolgreichen Universitäten bei der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern, wie das Bundesministerium für Bildung und Forschung heute bekanntgegeben hat. Mit dieser "Exzellenzinitiative für die Lehrerbildung" verbunden sind Fördermittel für die Weiterentwicklung der Lehrerbildung am Standort Kaiserslautern.

"Wir freuen uns über die positive Entscheidung zur Qualitätsoffensive Lehrerbildung, die bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind", betont Vizepräsident Prof. Dr.-Ing. Norbert Wehn. "Das Vorhaben "Unified Education: Medienbildung entlang der Lehrerbildungskette", welches zum zentralen Anliegen der Universität wird, fügt sich ausgezeichnet in das hochschulweite Konzept der TU, einem ausgewiesenen Standort für Digitalisierung, ein. Der digitale Wandel stellt sich als aktuelle Herausforderung für Bildung und Schule dar, mit unserem Projekt U.EDU nehmen wir diese Herausforderungen an und stärken den Standort. Die Studierenden werden von den geplanten Maßnahmen profitieren. Vor allem der Bereich der MINT-Fächer, in denen der Bedarf an gut ausgebildeten Lehrkräften landesweit besonders hoch ist, wird nachhaltig gestärkt und die TU als Ausbildungsstandort bundesweit sichtbar."

Kern des Vorhabens, das vom Zentrum für Lehrerbildung koordiniert wird, ist die Frage, wie digitale Medien ein besseres Lernen und Lehren ermöglichen und zur Professionalisierung von Lehrerinnen und Lehrern beitragen können. Hierzu werden unter anderem in der neu zu errichtenden "Graduiertenakademie Lehramt" forschungsorientiert, praxisnah und bedarfsgerecht Konzepte für die Lehreraus-, -fort- und -weiterbildung unter der Einbindung externer Kooperationspartner (Netzwerkschulen, Studienseminare und das Pädagogische Landesinstitut) entwickelt, auf ihre Wirksamkeit überprüft und allen Akteurinnen und Akteuren der Lehrerbildung über eine Austauschplattform bereitgestellt.

 

Hintergrund: "Qualitätsoffensive Lehrerbildung"

Ziel der Qualitätsoffensive Lehrerbildung ist die qualitative Weiterentwicklung der Lehrerbildung in Studium und Lehre durch die Unterstützung von innovativen Konzepten. Durch eine stärkere interdisziplinäre Ausrichtung sowie die Einbeziehung der Schulen soll das Studium praxisnäher werden. Auch den Herausforderungen der Heterogenität und Inklusion sowie Lehren und Lernen mit digitalen Medien trägt das Bund-Länder-Programm verstärkt Rechnung. Hierfür stellt der Bund für die Länder und Hochschulen bis zum Jahr 2023 bis zu 500 Millionen Euro bereit.

Weitere Informationen zum Wettbewerb: www.qualitaetsoffensive-lehrerbildung.de

Weitere Informationen:

Dr. Claudia Gómez Tutor, Geschäftsführende Beauftragte des Zentrums für Lehrerbildung, Technische Universität Kaiserslautern, Tel.: 0631-205-4692, E-Mail: cgomez[at]zfl.uni-kl.de

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing