Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

UniGR-Infoveranstaltung zum neuen Förderprogramm INTERREG V-A-Großregion am 01.12.2015

Interreg, oder wie es offiziell heißt, die "europäische territoriale Zusammenarbeit", ist Teil der Struktur- und Investitionspolitik der Europäischen Union. Das neue Kooperationsprogramm INTERREG V (2014 - 2020) bietet mit seinen verschiedenen Förderlinien interessante Möglichkeiten der Kofinanzierung von Kooperationsprojekten. Bei solchen INTERREG-Projekten müssen i.d.R. 40 bis 50 Prozent des Projektbudgets aus eigenen Mitteln (z.B. über nicht drittmittelfinanziertes Personal) finanziert werden.

Das neue Kooperationsprogramm INTERREG V Grande Région / Großregion bietet besonders Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der "Universität der Großregion- UniGR" neue Möglichkeiten der Antragstellung und finanziellen Förderung.

Die TU Kaiserslautern und die UniGR organisieren deshalb eine Informationsveranstaltung zum neuen Förderprogramm INTERREG V Grande Région / Großregion.

Zeit: Dienstag, 01.12.2015 von 15:00 bis17:30 Uhr

Ort: TU Kaiserslautern, Geb. 47, Raum 1202 und 1206

 

Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben!

Um Anmeldung wird gebeten!

Informationen und Anmeldung:

http://www.uni-kl.de/universitaet/verwaltung/referat-fuer-forschung-und-nachwuchsfoerderung/uni-gr/informationsveranstaltung-interreg-v-a-grossregion/

 

 

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing