Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Veranstaltung in der Pfalzbibliothek: „Philosophie vor Ort. Ein Tag unterwegs in der Philosophie“

Professorin Dr. Karen Joisten. Foto: Thomas Koziel


Am Samstag, den 8. Juli, findet ab 10 Uhr in der Pfalzbibliothek in Kaiserslautern die Veranstaltung „Philosophie vor Ort. Ein Tag unterwegs in der Philosophie“ statt, die sich den Philosophen Platon, Hegel, Nietzsche, Heidegger und Derrida widmet. Der Eintritt ist frei. Organisiert wird die Veranstaltung von Philosophie-Professorin Dr. Karen Joisten von der TU Kaiserslautern.

Philosophen schreiben Bücher, schreiben trockene Bücher. So mag vielleicht nicht nur einer, sondern mehrere denken, wenn sie Namen von Philosophen wie Platon oder Hegel hören. Das Mündliche und die persönliche Begegnung scheinen der Philosophie im Laufe ihrer Geschichte abhandengekommen zu sein. Die Veranstaltung „Philosophie vor Ort. Ein Tag unterwegs in der Philosophie“ möchte diesen Einschätzungen entgegenwirken. Sie möchte das Philosophieren der Philosophen öffnen, damit aus den trockenen Schriften eine lebendige Begegnung mit Gedanken wird, die die Menschheit schon seit Jahrtausenden von Jahren und immer wieder aufs Neue bewegt haben.

Am Samstag, den 8. Juli 2017, werden zwischen 10 und 16 Uhr in der Pfalzbibliothek in Kaiserslautern den Philosophen Platon, Hegel, Nietzsche, Heidegger und Derrida in einstündigen Etappen von den Mitgliedern des Institutes für Philosophie der TU Kaiserslautern jeweils eine Stimme verliehen. Die Mitglieder werden auf die von ihnen vertretene Position eingehen, um dann im gemeinsamen Gespräch mit Interessierten in der Philosophie gedanklich unterwegs zu sein.

Die Veranstaltung findet am 8. Juli von 10 bis 16 Uhr in der Pfalzbibliothek (Bismarckstr. 17, 67655 Kaiserslautern) statt.

Die Veranstaltung im Überblick:

10.00 Uhr Platon: Dr. Wolfgang Lenski
11.10 Uhr Georg Wilhelm Friedrich Hegel: Dr. Sönke Roterberg
12.20 Uhr Friedrich Nietzsche: Prof. Dr. Karen Joisten
13.30 Uhr Martin Heidegger: Dr. Ettore Barbagallo
14.40 Uhr Jacques Derrida: Dr. Nicole Thiemer

Fragen beantworten:
Prof. Dr. Karen Joisten
TU Kaiserslautern
Lehrstuhl Philosophie
Tel.:  0631 205-3118
E-Mail:  joisten[at]rhrk.uni-kl.de
Und: Frau Elke-Fuchs-Falkenbury
Tel.: 0631 205-3822
E-Mail: e.fuchs-falkenbury[at]sowi.uni-kl.de

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing