Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Vorträge auf dem Campus der TU Kaiserslautern widmen sich dem geistigen Eigentum

Wie bestimmen Marken und Designs unser Konsumverhalten? Welche Rechte und Pflichten haben Arbeitgeber bei Erfindungen? Antwort auf diese Frage gibt es am Donnerstag, den 26. April, ab 10.30 Uhr bei zwei Vorträgen im Patent- und Informationszentrum (PIZ) Rheinland-Pfalz (Gebäude 32, Raum 210) auf dem Campus der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK). Diesen Tag hat die Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) zum Welttag des Geistigen Eigentums ausgerufen. Neben den Vorträgen wird es zudem von 9 bis 16 Uhr eine Ausstellung geben, die sich um „Schutzrechte im Alltag“ dreht. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung zu den Vorträgen wird gebeten.

Im ersten Vortrag um 10.30 Uhr mit dem Titel „Vom MaxiCosi zum Design-Rollator – Wie der Gewerbliche Rechtsschutz unseren Alltag bestimmt“ wird der Referent Ludwig Magin anhand vieler Beispiele aufzeigen, wie Marken und Designs unser Konsumverhalten beeinflussen. Um 13.30 Uhr wird er in seinem Vortrag „Wem gehört‘s? Die Risiken der KMU!“ ferner beleuchten, welche Rechte von Arbeitnehmern und Pflichten von Arbeitgebern es im Zusammenhang mit Erfindungen gibt. Dabei wird er auch auf die Rolle des Arbeitnehmererfindungsgesetzes eingehen.

Ludwig Magin ist Patentassessor und European Patent Attorney. Seit 1981 ist er auf dem Gebiet des Gewerblichen Rechtsschutzes tätig. Vor seinem Ruhestand war er zuletzt in der Position eines Assistant General Counsel Intellectual Property beim Landmaschinenhersteller John Deere tätig.  Davor arbeitete er unter anderem als freier Patentanwalt auf allen Gebieten des Gewerblichen Rechtsschutzes, insbesondere in Patent-, Marken-, Design-, Vertrags- und Arbeitnehmererfindungsangelegenheiten. Mittlerweile ist er als Berater und Coach tätig.

Vortragsbegleitend gibt es eine Ausstellung zum Thema „Schutzrechte im Alltag“.

Um eine Anmeldung zu den Vorträgen – unter Angabe des Namens des gewünschten Vortrags – per E-Mail oder Telefon beim PIZ wird gebeten:
Jana May
E-Mail: may[at]rti.uni-kl.de oder Tel.: 0631 205-3891

Der Welttag des Geistigen Eigentums zielt darauf ab, zu verdeutlichen, wie wichtig Kreativität und geistiger Besitz in unserer heutigen Gesellschaft sind. Er findet jedes Jahr am 26. April statt.

Fragen beantwortet:
Jan-Ulrich Glup
Leiter Patent- und Informationszentrum
E-Mail: glup[at]rti.uni-kl.de
Tel.: 0631 205-3202

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing