Advanced Materials Engineering

Struktur

Dem Forschungsschwerpunkt Advanced Materials Engineering (AME) gehören zurzeit elf Mitglieder aus den Fachbereichen "Maschinenbau und Verfahrenstechnik" und "Informatik" sowie das Institut für Verbundwerkstoffe GmbH (IVW) und das Institut für Oberflächen- und Schichtanalytik GmbH (IFOS) an. Der Forschungsschwerpunkt AME gliedert sich in einen Objektbereich und einen Methodenbereich. Den Objektbereich bilden zukunftsweisende innovative Materialklassen und Materialtechnologien, in denen aktuell eine sehr dynamische wissenschaftliche und technische Entwicklung stattfindet. Der Methodenbereich ist durch eine hochgradig vernetzte Anwendung von Experiment, Modellierung und Simulation gekennzeichnet. Im Rahmen des Forschungsschwerpunktes AME werden zahlreiche interessante Themen für Studien-, Diplom- und Doktorarbeiten angeboten. Darüber hinaus besteht stets die Möglichkeit, AME-Kompetenzen in Form gemeinsamer Projekte im wissenschaftlichen und industriellen Umfeld zu nutzen.

Zum Seitenanfang