Ausbildung

Das Berufsbild des Modellbauers gliedert sich in die Fachrichtungen Produktionsmodellbau und Anschauungsmodellbau.

Der Anschauungsmodellbauer stellt verkleinerte, aber detail- und maßstabsgetreue, bewegliche und unbewegliche Modelle her. Gebäude, ganze Stadtteile, Maschinen, Fahrzeuge, Fahrzeugteile usw. sollen dem Betrachter schon vor ihrer Herstellung einen sehr realistischen Eindruck von dem späteren Produkt vermitteln. Fast alle Werkstoffe kommen zum Einsatz und werden spanend und spanlos verarbeitet.

Ausbildungsdauer

  • 3 1/2 Jahre

Ausbildungsinhalte

  • Berufsbildung
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Arbeits- und Tarifrecht, Arbeitsschutz
  • Arbeitssicherheit, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung
  • Lesen und Anfertigen von Skizzen und Zeichnungen
  • Handhaben von Werkzeugen, Bedienen und Warten von Geräten und Maschinen
  • Konstruktion und Fertigung von komplexen Modellen innerhalb einer CAD/CAM-Umgebung
  • Be- und Verarbeiten von Holz und Holzwerkstoffen, Metallen, Kunststoffen und Kunstharzen
  • Verwenden von Hilfsstoffen
  • Anwenden von Messtechniken
  • Herstellen und Instandhalten von Modellen
  • Herstellen und Behandeln von Oberflächen
  • Lesen und Anfertigen von Plänen
  • Be- und Verarbeiten von spezifischen Werkstoffen
  • Herstellen und Gestalten von Anschauungsmodellen

Ausbildungsorte

  • Modellwerkstatt, Modellbaulabor, Gießerei des Fachbereichs Architektur
  • Berufsschule BBS I KL (Blockunterricht)
  • Überbetriebliche Ausbildung (2. und 3. Ausbildungsjahr) in Bad Wildungen/Hessen
  • Überbetriebliche Ausbildung für Anschauungsmodellbauer (3. und 4. Ausbildungsjahr) an der Beruflichen Schule Biedenkopf

Anforderungen

  • qualifizierten Sekundarabschluss I (Mittlere Reife)
  • handwerkliches Geschick
  • gute PC-Kenntnisse
  • Selbstständigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Team- und Kontaktfähigkeit
  • Belastbarkeit

Fortbildungsmöglichkeiten

  • Modellbaumeister/in
  • Techniker/in der Fachrichtungen Holztechnik, Holz- und Kunststoffverarbeitung

Ansprechpartner

Digitallabor
Tel.: 0631 205 2956
digitallabor(at)architektur.uni-kl.de

Zum Seitenanfang