CampusKultur

Ein Ex-Neonazi erzählt

Vortrag von Felix Benneckenstein, Aussteiger aus der rechten Szene

Donnerstag, 21. November, 18.00 Uhr
Gebäude 42, Raum 110

Felix Benneckenstein war einmal ein überzeugter Neonazi. Er hasste alle, die nicht in sein Weltbild passten. Als rechtsextremer Liedermacher „Flex“ heizte er der Szene bei Kameradschaftstreffen in ganz Deutschland ein und war zehn Jahre lang bestens im rechten Milieu vernetzt.

Doch irgendwann beschleichen Felix Benneckenstein Zweifel. Sein Weltbild ändert sich und er will raus aus der rechten Szene. Mithilfe der Initiative EXIT-Deutschland schafft er gemeinsam mit seiner heutigen Frau Heidi den Ausstieg. Seither gilt er in der rechten Szene als Verräter.

Heute setzt er sich Felix Benneckenstein aktiv gegen Rechtsextremismus ein, gründete die Aussteigerhilfe Bayern und informiert in der Öffentlichkeit und Bildungseinrichtungen über die Bedrohung von rechts. In seinem Vortrag spricht er über seine Vergangenheit und wie sie bis heute sein Leben prägt.
 

Der Eintritt ist frei.
Alle Interessierten sind willkommen.

Bitte beachten Sie, dass der Veranstaltungsraum eine begrenzte Sitzplatzanzahl hat!

Foto: Randy Colas on Unsplash

Zum Seitenanfang