CampusKultur

Hiwwe wie Driwwe - Pfälzisch in Amerika

Film und Gespräch mit den Filmemachern

Donnerstag, 30. Januar, 18.00 Uhr
Gebäude 1, Raum 006 (AStA-Kino)

Die USA – das Land der unbegrenzten Möglichkeiten! Vor rund 300 Jahren zog es tausende Pfälzer in die USA, wo sie sich hauptsächlich in und um Pennsylvania ansiedelten.

Die beiden Pfälzer Filmemacher Benjamin Wagener und Christian Schega haben die Verwandtschaft in Amerika besucht und erstaunliche Entdeckungen gemacht: Rund 400.000 Menschen sprechen dort nicht nur eine alte Form des pfälzischen Dialekts, das Pennsylvania Dutch, sondern gehen auch anderen pfälzischen Gewohnheiten nach: wie Saumagen essen oder Elwetritsche jagen.

Der Film „Hiwwe wie Driwwe" begleitet den in Pennsylvania geborenen Douglas Madenford bei einer Spurensuche durch seine amerikanische Heimat und durch die Pfalz. Auf dieser Reise trifft er in Amerika einen Koch, der Saumagen zubereitet, und einen Lehrer, der PA-Dutch unterrichtet. In Deutschland begegnet er unter anderem Christian „Chako“ Habekost, der als Pfälzer Comedian auch über die Grenzen des Pfälzer Sprachraums bekannt ist. (90 Minuten, in deutscher Sprache)

Anschließend sprechen wir mit den Filmemachern Benjamin Wagener und Christian Schega über die Dreharbeiten und ihre Erlebnisse in den USA.

Der Eintritt ist frei.
Alle Interessierten sind willkommen.


Foto: Benjamin Wagener und Christian Schega GbR

In Kooperation mit dem AStA-Kino

Zum Seitenanfang