CampusKultur

"Was wir ändern müssen, wenn wir bleiben wollen"

Donnerstag, 14. November, 18.00 Uhr
Gebäude 42, Raum 110

Lesung und Diskussion mit Politiker und Umweltwissenschaftler Ernst Ulrich von Weizsäcker

Was müssen wir tun, damit das Leben auf der Erde auch für zehn Milliarden Menschen möglich ist? Können wir unseren derzeitigen Lebensstandard aufrecht erhalten oder müssen wir uns grundlegend ändern? „Wir sind dran. Was wir ändern müssen, wenn wir bleiben wollen“ lauten die Antwort und der Titel des aktuellen Berichts des Club of Rome von Ernst Ulrich von Weizsäcker.

Hinter dem Club of Rome steht ein weltweiter gemeinwohlorientierter Zusammenschluss von Expert*innen unterschiedlichster Fachrichtungen, der sich für eine nachhaltige Zukunft der Menschheit einsetzt. Gemein- sam mit anderen Autoren fordert Weizsäcker im Hinblick auf die aktuellen Klima- und Umweltprognosen eine neue Aufklärung, eine neue Denkweise für die „Volle Welt“, die endlich ökologische Gesundung in den Blick nehmen muss.

Für sein Umweltengagement wurde Ernst Ulrich von Weizsäcker mehrfach ausgezeichnet. Er zählt zu den Pionieren nachhaltigen Wirtschaftens, war Co-Präsident des Club of Rome und ist aktiver Unterstützer von „Fridays For Future“.

Die Buchhandlung Blaue Blume ist mit einem Büchertisch vor Ort.

Der Eintritt ist frei.
Alle Interessierten sind willkommen.

Foto: Mika Baumeister un Unsplash

In Kooperation mit:

Zum Seitenanfang