CampusKultur

Foto: Angel Martinez Martin on Unsplash

Konzert: Spanische Klänge

Gesang: Antonietta Jana, Klavier: Georg Lefkidis

Sonntag, 5. Dezember, 17:00 Uhr
Gebäude 42, Raum 115 (Audimax)

Es gilt die 2G-Regelung.
 

Kunstvoll überarbeitete Lieder und Volksmelodien laden ein auf eine Reise durch die Welt der spanischen Klänge.

In Asturien und Murcia geht es um Liebe und Rache in den „Siete canciones populares españolas“ von Manuel de Falla, entstanden 1914. Der Barcelona eng verbundene Komponist Xavier Montsalvatge kombinierte traditionelle Musik, leicht polyphonische Motive und rhythmischen Wendungen, inspiriert durch die Rhythmen der Antillen, eindrucksvoll zu hören bei „Punto de Habañera“. Die von Isaac Albéniz im Jahr 1886 komponierte „Suite Española“ für Soloklavier vertont die Sehnsucht, die der Komponist vermutlich selbst während seiner Weltreisen verspürte. Das damalige Wunderkind am Klavier reiste bereits als zwölfjähriger Ausreißer per Schiff nach Südamerika.
 

 


Die Sopranistin Antonietta Jana legte 1992 ihre Opernreifeprüfung in Frankfurt a. M. ab. Seit 1985 singt sie Konzerte und Liederabende im In- und Ausland.
 

Georg Lefkidis erhielt 1990 sein Solistendiplom am Neuen Konservatorium von Thessaloniki und nahm an Meisterklassen teil. Als Solist an Klavier und Cembalo sowie als Klavierbegleiter bestreitet er Auftritte im In- und Ausland.


Die Veranstaltung findet unter Beachtung der 2G-Regelung sowie der aktuell geltenden Hygienemaßnahmen wie Kontakterfassung, Maskenpflicht auch auf Sitzplätzen etc. statt. Entsprechende Nachweise werden am Eingang kontrolliert.

Eine vorherige Anmedlung ist nicht erforderlich.

Zum Seitenanfang