Informationen für Universitätsangehörige zum Coronavirus

Studierende

FAQs Präsenzstudierende
FAQs für Fernstudierende
Informationen der UB
Informationen zur Druckausgabe

  • der Publikumsverkehr an der TUK soll weitestgehend reduziert werden, dies bedeutet für Studierende wenn möglich auf die Anwesenheit in den Gebäuden der TU zu verzichten
  • alle Anmeldefristen von Prüfungen werden um ein Semester verschoben
  • die Abgabe der Abschlussarbeiten, Hausarbeiten werden pauschal um 6 Wochen verlängert
  • der Notfallbetrieb der Bibliothek wird bereit gestellt, eine eine Notfallausleihe ist möglich

Die Landesregierung hat beschlossen, den Vorlesungsbeginn des Sommersemesters zu verschieben.
Es wird daran gearbeitet die Ausrichtungen von Praktika und anderen Veranstaltungsformaten unter Berücksichtigung der Arbeitssicherheitsstandards in absehbarer Zeit zu ermöglichen.

Schrifliche und mündliche Prüfungen

Seit dem 4. Mai 2020 dürfen unter Berücksichtigung der Hygiene- und Sicherheitsstandards mündliche Prüfungen wieder stattfinden, ab dem 18. Mai ist dies auch für schriftliche Prüfungen möglich.
Aktuell arbeiten die Hauptabteilung Studentische Angelegenheiten gemeinsam mit den Fachbereichen daran, dass - sofern räumlich und zeitlich machbar - möglichst viele der verschobenen Prüfungen aus dem Wintersemester 19/20 terminiert werden. Die Studierenden werden in diesen Fällen schnellstmöglich dazu informiert und können sich dann zu den Prüfungen anmelden.

Natürlich können die jeweiligen Prüfungen nur unter Berücksichtigung der Hygiene- und Sicherheitsstandards durchgeführt werden. Zum genauen Ablauf der Prüfungen werden gesonderte Informationen versendet.

Außerdem bleibt die Regelung bestehen, dass die Prüfungen 14 Tage im Voraus angekündigt werden müssen, außer die Prüfungen waren bereits terminiert.

Forschung und Lehre

Lehre

Verantwortliche aller Fachbereiche arbeiten gemeinsam mit dem eTeaching Service Center daran, das Lehrangebot des Sommersemesters für die Studierenden zu digitalisieren sowie Ihnen die Möglichkeit zu geben, Ihre Prüfungen ordnungsgemäß abzulegen. Weitere Infos zum Sommersemester 2020: https://www.uni-kl.de/studium/im-studium/sommersemester-2020/

Forschung
Die Forschungsarbeit an der Universität soll so organisiert werden, dass keine Präsenz auf dem Campus oder in anderen Räumlichkeiten der TUK notwendig ist.
Wichtige Forschungsinfrastrukturen sind zu gewährleisten. Kritische Forschungstätigkeiten werden soweit möglich umgesetzt. Dazu zählen Tätigkeiten, die langfristig schwer zu reorganisieren sind oder deren Unterbrechung zum Verlust wesentlicher, empfindlicher Daten und Materialien führen würden. Auch sollen besonders komplexe wissenschaftliche  Studien möglichst nicht beeinträchtigt werden.
Die Einhaltung der Sicherheitsregelungen (insbesondere in den Bereichen Strahlenschutz, Gentechnik, Arbeitssicherheit) ist zu gewährleisten.
Die Arbeitsgruppenleiter sollen sicherstellen, dass nur noch Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den Räumlichkeiten anwesend sind, die für diesen Minimalbetrieb zwingend notwendig sind.

Klären Sie Zweifelsfälle mit dem zuständigen Dekan bzw. Dekanin ab.
Die Fachbereiche und anderen Forschungseinrichtungen sind darüber hinaus aufgefordert, einen noch weitergehenden Notbetrieb zu planen, der zum Beispiel im Falle einer verfügten Ausgangssperre notwendig werden könnte und in dem nur noch Personen mit expliziter Genehmigung des Präsidenten die Gebäude der Universität betreten dürfen.

Regelungen zum Betrieb der TUK mit minimaler Anwesenheit am Campus

Hier eine kurze Zusammenfassung für die verschiedenen Gruppen und Bereiche:

  • die Gebäude auf dem Campus bleiben geschlossen.
  • Das Studierendenwerk bietet im Atrium des Mensa-Gebäudes Frühstück und ein kleines Mittagessen zum Mitnehmen anbieten. Die Mensa bleibt weiterhin geschlossen.
  • Die UB bietet einen Minimalbetrieb und Notausleihe an
  • Ansammlungen auf dem Campus von mehr als 2 Personen sind untersagt.

 

Veranstaltungen

Zum aktuellen Zeitpunkt werden alle Veranstaltungen, die nicht den Lehr- und Prüfungsbetrieb betreffen, bis auf weiteres abgesagt. Aktuell wird geprüft, welche Möglichkeiten es gibt, Lehrveranstaltungen in digitalen Formaten anzubieten.

Alle schriftlichen Präsenzprüfungen werden bis auf weiteres verschoben.

Bis zur Wiederaufnahme des Lehrbetriebs werden Konferenzen, Tagungen und andere öffentliche Veranstaltungen mit externen Teilnehmerinnen und Teilnehmer abgesagt.

Zum Seitenanfang