Informationen zum Corona-Virus

Infrastruktur und Rahmenbedingungen für das kommende Wintersemester

Liebe Studierenden der TUK,

 

der Beginn eines Wintersemesters steht vor der Tür, welches uns erneut vor besondere Herausforderungen stellt. Über aktuelle Regelungen und Änderungen im Hygiene- und Sicherheitskonzept der TU Kaiserslautern zur Eindämmung der Corona-Pandemie möchten wir Sie mit dieser E-Mail aufmerksam machen.

 

Kontaktnachverfolgung auf dem TUK-Campus ab dem 26.10.2020

 

die TU Kaiserslautern ist aufgrund der geltenden Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz verpflichtet, die Kontaktdaten aller Studierenden und Besucher*innen bei Veranstaltungen der TUK zu erfassen. Um die Erfassung im Rahmen von Präsenzveranstaltungen leicht und effizient zu gestalten, wird hochschulweit ab 26.10.2020 die Web-Anwendung „Intake“ eingesetzt.

Dazu müssen sich alle Nutzer*innen einen individuellen QR-Code erstellen, der campusweit zur Registrierung bei Veranstaltungen oder in Lernräumen verwendet werden kann. Ohne vorherige Kontaktdatenerfassung wird Ihnen kein Zutritt zu Veranstaltungsräumen gewährt. Diesen QR-Code können Sie entweder über Smartphone, Smartwatch oder ausgedruckt mit sich führen.

„Intake“ ist ein Tool zur kontaktlosen Datenerfassung und kommt während der Corona Pandemie an der TUK zum Einsatz. Es ersetzt an der TUK die handschriftliche Aufzeichnungspflicht Ihrer persönlichen Daten, die Sie z.B. aus Restaurants kennen. Die Software steht allen Mitarbeitenden, Lehrbeauftragten und Studierenden der TUK zur Verfügung.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch der TUK auf der Homepage unter https://www.rhrk.uni-kl.de/kontaktverfolgung/ über die Modalitäten.

 

Gebäudeöffnungen

Anlässlich verschiedener Lehrveranstaltungen für Erst- und Zweitsemesterstudierende werden wir ab dem 26.10.2020 ausgewählte Gebäude für die Dauer der Lehrveranstaltungen für die Studierenden öffnen. In den Gebäuden muss ausnahmslos eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen und die markierten Laufwege eingehalten werden. Der Aufenthalt in den Gebäuden ist an die Lehrveranstaltung gekoppelt, längeres Verweilen in den Aufenthaltsbereichen, beispielsweise zum gemeinsamen Lernen, ist aus Sicherheitsgründen nicht gestattet.

 

Lernräume außerhalb der Gebäude

Ab spätestens übernächster Woche wird es auf dem Gelände des Unisports ein beheiztes Zelt geben, in dem wir Ihnen rund 100 Lernplätze unter Einhaltung aller Hygiene- und Sicherheitsstandards zur Verfügung stellen. Das Zelt wird an Werktagen zwischen 08.00 und 18.00 Uhr geöffnet sein und verfügt zusätzlich über einen Getränke- und Snackautomaten. Daneben steht ein Container mit sanitären Anlagen bereit. Bitte beachten Sie, dass Sie sich auch im TUK-Lernzelt mit „Intake“ registrieren müssen.

 

Bitte beachten Sie: Im Bereich der TUK verfügen wir nur über einen begrenzten Umfang an Netzwerkbandbreite. Insbesondere das Verfolgen gestreamter Vorlesungen im WLAN der TUK kann zu Engpässen führen. Falls möglich bitten wir Sie, diese aus einem Heimnetzwerk zu verfolgen.

 

Risikogebiete

Aufgrund der allgemeinen politischen Diskussion bestehen nun keine Einschränkungen mehr für Personen aus inländischen Risikogebieten. Für Personen aus ausländischen Risikogebieten bestehen eine Reihe von Ausnahmeregelungen, die wir anzuwenden haben (z.B. Aufenthalte unter 24h in Deutschland, Aufenthalte mit triftigen Gründen im Studium).

 

Dennoch empfehlen wir unseren Studierenden, die aus inländischen wie auch ausländischen Risikogebieten zu uns pendeln, dringend, die online-Angebote für Lehrveranstaltungen zu nutzen, statt an Präsenzveranstaltungen teilzunehmen. Studierenden, die aus ausländischen Risikogebieten einreisen, möchten wir dringend bitten, sich in häusliche Quarantäne zu begeben und per Test ihre Infektionsfreiheit sicherzustellen, bevor sie den Campus betreten. Diese Maßnahmen dienen Ihrer persönlichen Sicherheit wie auch der Sicherheit Ihrer Mitstudierenden.

 

Umgang mit Verdachtsfällen

Ordnen Gesundheitsamt oder behandelnder Arzt einen Corona-Test und Quarantäne an, gilt die betroffene Person als „Verdachtsfall“ und hat unverzüglich die TUK hierüber zu informieren. Studierende und Stipendiat*innen informieren die Hauptabteilung 4 (studentische und internationale Angelegenheiten). Beschäftigte informieren ihre Vorgesetzten und die Hauptabteilung 3 (Personal). Details zum Vorgehen (notwendige Unterlagen, E-Mail Adressen) finden sich in Abschnitt 2.13 des Hygiene- und Sicherheitskonzeptes. https://www.uni-kl.de/fileadmin/prum/07_Corona/Corona_Richtlinien_TUK/Hygienekonzept_TUK.pdf

 

Weitere Informationen finden Sie wie immer auf den entsprechenden Webseiten unter: https://www.uni-kl.de/coronavirus/

 

Wir wünschen Ihnen einen guten Semesterstart

 

Freundliche Grüße

Ihre Universitätsleitung

Prof. Dr. Arnd Poetzsch-Heffter       Prof. Dr. Werner Thiel       Dr. Stefan Löhrke        Stefan Lorenz

Zum Seitenanfang