Center for Smart Systems Engineering

Organisation

Center for Smart Systems Engineering (cSSE) [in Gründung] 
17 Professoren aus 5 Fachbereichen
  

  • Die beteiligten Wissenschaftler sind in der nationalen und internationalen Fachwelt vertreten, angesehen und aktiv. Ein besonderes Merkmal des cSSE ist die breite interdisziplinäre Abdeckung der matrixförmigen Kompetenzfelder.
  • Abdeckung der überwiegend ingenieurwissenschaftlichen geprägten Smart Systems (Smart Farming, Products, Buildings, Factory, Mobility und Energy).
  • Es werden die notwendigen Basistechnologien (z. B. Sensor-/Aktuatornetzwerke, eingebettete Intelligenz, Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie) als auch die Entwicklungsmethodik erforscht. 
  • Die meisten Industrie 4.0 Ansätze haben ihren Schwerpunkt in der Produktion. Am Standort der TU KL können neben der Produktion auch die Produktlebenszyklus-phasen Entwicklung, Betrieb und Service, sowie darüber hinausgehende Dienst-leistungen und Geschäftsmodelle abgedeckt werden. 
  • Neben der Grundlagen- und anwendungsorientierten Forschung wird über die bereits existierende SmartFactoryKL auch der Transfer in die Industrie abgrdeckt. 
  • Die TU KL kann durch die auch jetzt schon in der Forschung vernetzten Fachbe-reiche Maschinenbau/Verfahrenstechnik, Elektrotechnik, Informatik, Wirtschaftswis-senschaften und Bauingenieurwesen und die Kooperation mit dem Center for Human Factors die benötigte Interdisziplinarität garantieren.
  • Das cSSE plant einen bezüglich Smart Systems holistischen Ansatz. Das bedeutet, dass im Produktbereich sowohl Konsumgüter (z.B. weiße Ware) als auch Investitionsgüter im Bereich Maschinenbau und auch die für Rheinland-Pfalz wichtige Verfahrenstechnik berücksichtigt werden. Der Dienstleistungsbereich umfasst die Bereiche Betriebsunterstützung (z.B. Optimierung Energiebedarf, Vernetzung im Gesundheitswesen, Assistenzsysteme, etc.), Logistik und Service.
  • Die deutsche Industrie ist stark durch den Mittelstand geprägt (2012: 56,5% der ges. Wirtschaftsleistung deutscher Unternehmen) Das cSSE verfolgt den Ansatz, Smart Systems über die gesamte Zulieferkette zu optimieren, d.h. vom Betreiber, über den OEM bis hinunter zum Komponentenhersteller.

Kontakt

Technische Universität Kaiserslautern
Initiative "cSSE"
c/o Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung

Postfach 3049
D-67653 Kaiserslautern

Gottlieb-Daimler Straße
67663 Kaiserslautern

Zum Seitenanfang