Was unsere Stipendiaten zu sagen haben

...aus dem Fachbereich Chemie

 

Marius Grad

studiert Chemie mit Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaften

Förderer: Freundeskreis der TUK

Vanessa Hofmann

studiert Chemie

Für das Deutschlandstipendium ausgewählt worden zu sein, ist für mich eine große Anerkennung meiner bisherigen Leistungen. Es gibt mir eine gewisse finanzielle Sorglosigkeit, wodurch ich mich voll und ganz auf mein Studium konzentrieren und meine Ziele ehrgeizig verfolgen kann. Dafür bin ich meinem Förderer der Carl-Zeiss-Stiftung sehr dankbar.

Förderer: Carl-Zeiss-Stiftung

Annika Müller

studiert Chemie

Der Erhalt des Deutschlandstipendiums stellt für mich eine große Ehre dar. Er bestärkt meine Ambitionen mein Bestes zu geben und mich intensiv meinem Studium zu widmen. Gleichzeitig schafft das Stipendium Freiraum, der mir die Weiterführung meiner Vereinsarbeit ermöglicht. Daher bedanke ich mich herzlich bei meinem Förderer Fuchs Lubritech GmbH!

Förderer: Fuchs Lubritech GmbH

Yannik Schermer

studiert Toxikologie

Ganz herzlich möchte ich mich bei meinem Förderer, der Carl-Zeiss-Stiftung, für die finanzielle Ermöglichung meines Deutschlandstipendiums bedanken. Ich freue mich besonders auf den Austausch mit Stipendiatinnen und Stipendiaten aller Fachbereiche, im Rahmen des Förderprogramms.

Förderer: Carl-Zeiss-Stiftung

Lea Thibol

studiert Toxikologie

Für mich bedeutet das Deutschlandstipendium mehr Freiheit. So ist es mir dank der Förderung möglich, mich vollkommen auf mein Studium zu konzentrieren und nebenbei ehrenamtlich Nachhilfe zu geben. Ich habe mich sehr über die Auszeichnung gefreut und möchte mich daher auch herzlich bei meinem privaten Förderer, den Santander Universitäten, bedanken.

Förderer: Santander Universitäten Deutschland

Riccarda Walter

studiert Lebensmittelchemie

Das Deutschlandstipendium bedeutet für mich vor allem mehr Freiheit in meiner Zeitgestaltung. Es motiviert mich und ermöglicht mir in meinem Studium alles zu geben. Gleichzeitig nimmt es die zusätzliche Belastung arbeiten zu müssen und schenkt mir die Zeit mein Ehrenamt auszuüben. Dafür möchte ich allen Fördernden von ganzem Herzen Danken!

Förderer: Prof. em. Dr.-Ing. Erwin Roeder

Zum Seitenanfang