Was unsere Stipendiaten zu sagen haben

...aus dem Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Justus Arweiler

studiert Energie- und Verfahrenstechnik

Das Deutschlandstipendium steht für mich vor allem für die Freiheit, sich voll auf das Studium zu konzentrieren. Durch das Stipendium war es möglich nicht nur Fächer aus meinem eigenen Studiengang, sondern zudem interessante Module und Fächer aus anderen Fachrichtungen zu besuchen und so Wissen zu erlangen.

Förderer: Corning GmbH

Matthias Bohnen

studiert Maschinenbau

Förderer: Josef Skipiol

Matthias Bohr

studiert Maschinenbau

Förderer: Dipl.-Ing. Ulrich Putsch

Benedikt Boßmann

studiert Maschinenbau

Förderer: JT International Germany GmbH

Ferdinand Breit

studiert Energie und Verfahrenstechnik

Förderer: SWK Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG

Somesh Chaudhari

studiert Commercial Vehicle Technology 

Förderer: Prof. em. Dr. - Ing. Erwin Roeder

Simon Eberweiser

studiert Energie- und Verfahrenstechnik

Förderer: Dipl.-Ing. Ulrich Putsch

Guruprasad Mangesh Godbole

studiert Commercial Vehicle Technology

Das Deutschlandstipendium bedeutet für mich eine Anerkennung meiner bisherigen Leistungen und eine Motivation, noch besser zu werden. Ich danke den Förderern und der TUK, dass sie an mich geglaubt haben. Außer finanzielle Unterstützung bekomme ich auch die Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen.

Förderer: Josef Skipiol Immobilien GmbH & Co. KG

Praveka Gupta

studiert Commercial Vehicle Technology  

Förderer: Prof. em. Dr. - Ing. Erwin Roeder

Mery Hach

studiert Energie- und Verfahrenstechnik

Die Förderung durch das Deutschlandstipendium ist eine große Unterstützung für mich. Es hilft, mich voll auf mein Studium zu fokussieren. Vielen Dank an dieser Stelle an meinen Förderer Prof. Dr. Erwin Roeder sowie allen Beteiligten, die mir und vielen weiteren Studenten dies ermöglichen.

Förderer: Prof. em. Dr.-Ing. Erwin Roeder

Klara Heil

studiert Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Durch das Deutschlandstipendium wurde der Kontakt zu meinem Förderer Adient hergestellt. Dort konnte ich dann auch meine erste Studienarbeit im Bereich der Bauteiloptimierung schreiben. Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle und ganz herzliche Grüße an das Adient-Team!

Förderer: Adient Components Ltd. & Co KG

Anna Mary Jose

studiert Commercial Vehicle Technology

Das Deutschlandstipendium gibt mir die Möglichkeit, meine akademischen Fähigkeiten zu erforschen und auszubauen, meine unternehmerischen Fähigkeiten zu erweitern und die jüngeren und weniger privilegierten Mitglieder der Gesellschaft zu erreichen. Ich möchte mich ganz herzlich bei der TU Kaiserslautern und meinem Förderer Freundeskreis der TU Kaiserslautern e.V. für diese wunderbare Gelegenheit bedanken.

Förderer: Freundeskreis der TU Kaiserslautern e.V.

Akshay Khot

studiert Maschinenbau und Fahrzeugtechnik

Förderer: APL Landau GmbH

Abhinav Vikas Kshirsagar

studiert Commercial Vehicle Technology 

Förderer: Dr. Paul und Marie Agnes Ludwig-Stiftung

Yannik Lichtmannegger

studiert Maschinenbau

Förderer: Pfalzwerke AG

Yannick Mang

studiert Bio- und Chemieingenieurswissenschaften

Förderer: BASF SE

Lea Maro

studiert Bio- und Chemieingenieurwissenschaften

Ich bin sehr dankbar, ab diesem Semester durch das Deutschlandstipendium gefördert zu werden. Neben der finanziellen Unterstützung freue ich mich auf neue wertvolle Kontakte und Erfahrungen. Deshalb möchte ich mich herzlich bei der KSB Stiftung für die Förderung bedanken.

Förderer: KSB Stiftung

Carsten Robl

studiert Maschinenbau-Produktionstechnik 

Das Deutschlandstipendium beinhaltet für mich mehr, als nur eine finanzielle Förderung. Ich konnte neue interessante Kontakte sowohl mit anderen Stipendiaten als auch mit meinem Förderer knüpfen. Zudem schrieb ich meine Projektarbeit bei der KSB SE & Co. KGaA und konnte dabei wertvolle praktische Erfahrungen und vielfältige Einblicke gewinnen.

Förderer: KSB SE & Co. KGaA

Jonas Rupp

studiert Maschinenbau 

Förderer: Josef Skipiol

Florian Schaan

studiert Maschinenbau und Verfahrenstechnik  

Ich möchte mich herzlich bei Ihnen für die Förderung durch das Deutschlandstipendium bedanken. Sie ermöglichen mir damit, mich voll auf mein Studium konzentrieren zu können, ohne meine Tätigkeiten in der Feuerwehr und die Betreuung der Jugendfeuerwehr für einen Nebenjob aufgeben zu müssen.

Förderer: JT International Germany GmbH

Anna-Katharina Schwartzkopff

studiert Bio- und Chemieingenieurwissenschaften

Durch das Deutschlandstipendium bekam ich, neben der finanziellen Unterstützung, wertvolle Tipps und Erfahrungen. Dies half mir vor allem zu Beginn des Studiums, mich zurecht zu finden und motivierte mich, mein bestmögliches zu geben.
Ich bin sehr dankbar, auch im Master wieder Teil des Deutschlandstipendiums sein zu dürfen.

Förderer: BASF SE

Robin Seis

studiert Fahrzeugtechnik

Durch das Stipendium ist es mir möglich, mich verstärkt auf meine Leistungen im Studium zu konzentrieren und diese zu verbessern. Die Förderer bieten die Gelegenheit wertvolle Einblicke in die jeweiligen Unternehmen zu erlangen. Neue Kontakte zu weiteren Stipendiatinnen und Stipendiaten wurden aufgebaut und verstärkt. Vielen Dank an die Förderer!

Förderer: Adient Components Ltd. & Co KG

Sharany Sivasothy

studiert Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Förderer: KSB-Stiftung

Ainapurapu Naga Sai Pavan Swaroop

studiert Maschinenbau und Fahrzeugtechnik

Förderer: APL Group

Philipp Tchistiakov

studiert Maschinenbau

Förderer: APL Group

Vipul Tyagi

studiert Commercial Vehicle Technology

Förderer: Stiftung für die TU Kaiserslautern

Maximilian Urschel

studiert Maschinenbau

Förderer: Gebr. Pfeiffer SE

Joel George Varkey

studiert Commercial Vehicle Technology

Förderer: Freundeskreis der TU Kaiserslautern e.V.

Florian Wendling

studiert Maschinenbau

Förderer: Adient Components Ltd. & Co KG

Zum Seitenanfang