Required documents and their form

The question of which documents have to be enclosed depends on which degree programme you are applying for:

Together with your application, you are required to submit the following documents in the prescribed form:

  • Open-enrolment undergraduate programmes 
  • Health insurance certificate (see leaflet)
  • Signed annexe to application for enrolment with passport photo

If you are applying for teacher training in the subject sports, you will need a certificate confirming that you have passed the sports aptitude test.

In addition to the above-mentioned documents when applying for open-enrolment degree programmes, the following documents are required for limited-enrolment degree programmes:

  • Certificate (if available) from the competent authority stating that you have completed military service, alternative service, development aid or a social year or that you will complete it by 30 April for the summer semester and 31 October for the respective winter semester at the latest.
  • Proof of an earlier admission to studies at TUK in a degree programme with restricted admission.
  • Certificate (if available) from a doctor stating the period of time during which you have cared for a child under the age of 18 or a relative in need of care.
  • Proof (if available) of the acquisition of a professionally qualified degree (outside a university) before or after acquisition of the higher education entrance qualification or of a professional activity of at least three years duration

The following documents have to be attached to the application:

  • University certificates or corresponding certificates (e.g. university entrance examination, aptitude test, annual university examination, etc.) incl. grades
  • “Reifezeugnis” (school leaving certificate with grades for the individual examination subjects)
  • Certificate of knowledge of the German language
  • Proof of completed internships (if required for the chosen subject)
  • Additional requirements for applicants from China, Vietnam, Mongolia: Certificate of the Academic Evaluation Centre of the German Embassy (in the original)

When applying for a Master's degree, we require, in addition to the above-mentioned documents, a certificate of completion of the first university degree or a preliminary overview of the subjects and grades, stating the total credit points based on ECTS [European Credit Transfer System].

Please refer to the homepage or the examination regulations  of the respective Master's programme for further information on application documents.

Applicants who have already been enrolled at another university must enclose the following certificates with their application in addition to the documents mentioned above:

  • Certificate of recognition by the responsible Examination Office of TUK (only for applicants of higher semesters) of the examinations taken so far.
  • De-registration certificate of the university attended so far or current matriculation certificate
  • Certificate of coursework and examinations (including failed coursework and examinations)
  • “Unbedenklichkeitsbescheinigung” (clearance certificate) of the university/universities attended so far

Applicants with a first degree

  • Printed, fully completed and signed "(online) application form for enrolment" for distance learning
  • Degree Certificates and Transcript of Records of the university degree, if applicable Diploma Supplement, in certified copy
  • Confirmations, with detailed information, on (relevant) professional work experience in certified copy or in original

Applicants without a first degree (aptitude test necessary)

  • Application form for admission to aptitude test
  • A Letter of Motivation describing their educational goals and not exceeding a maximum of 3000 characters. The Letter of Motivation should include a detailed description of the applicant's previous development of expertise and should be supported by the associated documentation.
  • CV
  • Certificates about the highest school-leaving qualification or apprenticeship (in certified copy)
  • Confirmations, with detailed information, on (relevant) professional work experience in certified copy or in original
  • Projects / remits,
  • Documentation of exam results performed in the context of continuing education programmes

Overall for both groups

Possibly to submit:

  • Proof of completed examinations in (other) degree programmes (in certified copy)
  • Proof of award of further academic titles, e.g. doctoral degree certificate
  • Health insurance certificate (especially for enrolment at universities), you should be under 30 years of age at begin of study
  • Proof of name change (marriage certificate)


To be submitted for specific courses of study:

  • Declaration on the Coaching of the Master Thesis (Nanotechnology)
  • Tabular Curriculum Vitae (Software Engineering for embedded Systems)
  • Proof of English language proficiency (for English distance education programmes)
  • Statistics, if available (Psychology of developmental and learning disorders in children)

 

Find further information on our homepage or in the examination regulations of the respective study programme.

Certified copies & Translastions

Here's what you need to look for:

[Translate to English:]

Wie müssen Kopien beglaubigt werden?

Amtlich beglaubigte Kopien müssen immer enthalten:
1. den Abdruck des Dienstsiegels im Original und
2. die Unterschrift des Beglaubigenden im Original

Muster einer Beglaubigung

Bei einer amtlich beglaubigten Kopie mit mehreren Blättern muss deutlich sein, dass jede Seite von derselben amtlichen Beglaubigung stammt. Dafür gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Mit dem Dienstsiegel: Das Dienstsiegel muss auf allen Seiten sichtbar sein. Dafür heftet die Person, die die Kopie beglaubigt, die Seiten versetzt übereinander und stempelt sie mit dem Dienstsiegel. So trägt jede Seite einen Teil des Dienstsiegel-Abdrucks. Die Erklärung der Beglaubigung und Unterschrift genügt dann auf nur einer Seite.
  • Mit Schnur und Prägesiegel: Auch bei einer Beglaubigung durch einen Notar mit Schnur und Prägesiegel genügt die Erklärung der Beglaubigung und die Unterschrift auf nur einer Seite.

 

Wo kann ich Dokumente beglaubigen lassen?

Beglaubigungen außerhalb Deutschlands
Dokumente beglaubigen:

  • ausstellende Schulen und Hochschulen,
  • das Erziehungsministerium Ihres Heimatlands,
  • die deutschen Botschaften und Konsulate,
  • die Kulturabteilung der Botschaft des Landes, aus dem das Zeugnis stammt,
  • die Behörden und Notare, die in Ihrem Heimatland amtliche Beglaubigung vornehmen dürfen.

Wichtig: Übersetzer dürfen Dokumente in Original-Sprache nicht beglaubigen.

 

Beglaubigungen in Deutschland
Die amtliche Beglaubigung einer Kopie kann durch jede öffentliche Stelle, die zur Führung eines Dienstsiegels amtlich ermächtigt ist, oder einen Notar vorgenommen werden. Beispiele:

  • Rathäuser / Bürgerämter,
  • Ortsbürgermeister und Ortsvorsteher,
  • Kreisverwaltungen und Verbandsgemeindeverwaltungen,
  • Gerichte,
  • Bezirksregierungen,
  • Polizeiämter, Polizeidirektionen, Polizeipräsidien,
  • die Struktur- und Genehmigungsdirektionen, die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion,
  • Notare.

Wichtig: Übersetzer dürfen Dokumente in Original-Sprache nicht beglaubigen.

Öffentliche Stellen in Deutschland dürfen fremdsprachige Dokumente beglaubigen – aber sie sind nicht dazu verpflichtet. Falls Sie in Deutschland keine öffentliche Stelle finden, die Ihre Dokumente beglaubigt, wenden Sie sich an die Botschaft Ihres Herkunftslandes oder an eine/n Notar/in.

Amtliche Beglaubigungen dürfen nicht vorgenommen werden von folgenden Stellen:

Wohlfahrtsverbänden, Kirchlichen Einrichtungen, Körperschaften des öffentlichen Rechts, Dolmetschern, Krankenkassen, Banken, Sparkassen, Vereine, AStA
Schulen, staatliche Studienkollegien oder Universitäten dürfen nur die von ihnen selbst ausgestellten Zeugnisse beglaubigen.

Wie schicke ich beglaubigte Kopien?

Sie müssen Ihre amtlich beglaubigten Kopien per Post schicken. Ein Scan / Upload von beglaubigten Dokumenten ist nicht ausreichend. Auch eine einfache Papierkopie von einer amtlich beglaubigten Kopie wird nicht akzeptiert.

Keine Originale einsenden! Die Aufbewahrung und Rücksendung von Originaldokumenten kann nicht gewährleistet werden.

[Translate to English:] Reichen Sie Ihre Zeugnisse in der Original-Sprache ein – und zusätzlich in deutscher oder englischer Übersetzung. Dies gilt auch für Ihre Fächer- und Notenübersicht.

Werden Ihre Zeugnisse in Ihrem Herkunftsland (auch) offiziell auf Deutsch oder Englisch ausgestellt? Dann benötigen wir keine Übersetzung.

Zeugnisse in französischer Sprache müssen ins Deutsche oder Englische übersetzt werden.

[Translate to English:] Übersetzungen von Zeugnissen akzeptieren wir von folgenden Stellen:

  • Personen oder Institutionen, die zu einer vereidigten oder gerichtlich zugelassenen Übersetzung berechtigt sind,
  • eine hierzu berechtigte Abteilung der ausstellenden Schule oder Hochschule.

Übersetzungen von einfachen Übersetzungsbüros ohne Vereidigung oder eigen erstellte Übersetzungen können wir nicht akzeptieren.

 

Zeugnisübersetzungen, die im AUSLAND angefertigt werden, können von einer Botschaft oder in einem Konsulat der BRD mit dem Beglaubigungsvermerk versehen sein "Gesehen in der Botschaft (im Konsulat) der Bundesrepublik Deutschland zu Legalisation..." oder auch im jeweiligen Land von einem Notar mit der Haager Apostille legalisiert werden.

Zeugnisübersetzungen, die in DEUTSCHLAND angefertigt werden, müssen von einem für die jeweilige Sprache gerichtlich beeidigten Übersetzer in der BRD angefertigt und beglaubigt werden. Das Siegel des Übersetzers muss die Inschrift enthalten "Öffentlich bestellter und vereidigter Übersetzer". Aus dem Siegel muss hervorgehen, für welche Sprache der Übersetzer gerichtlich zugelassen wurde. Auf der Übersetzung muss die Adresse des Übersetzers vermerkt sein.

Kopien von Übersetzungen müssen Sie ebenfalls beglaubigen lassen. Übersetzer dürfen Kopien ihrer selbst erstellten Übersetzungen mit ihrem Original-Stempel versehen. Übersetzer können aber nicht die Dokumente in der Original-Sprache beglaubigen.

Zum Seitenanfang