Forschungsverbund ERMA

September 2014: ERMA in den CVC News

Verbundforschungsprojekt »ERMA - Energie- und ressourceneffiziente mobile Arbeitsmaschinen« an der TU Kaiserslautern erfolgreich abgeschlossen! Warum ständig das Falsche optimieren, anstatt gleich das Richtige zu tun? Wie die Produkte von morgen zu den Rohstoffen von übermorgen werden können beschreibt Michael Braungart spannend und anschaulich in seinem Werk »cradle to cradle«. Braungarts einfaches Credo lautet dabei, die Intelligenz endlich an den Anfang der Produktentwicklung zu stellen. Es geht auch darum, die gesamte Lebensdauer eines Produktes zu gestalten. Demnach gehört die Entsorgung zur Entwicklungs- und Design-Aufgabe. Die Tatsache, dass ein Material recycelt wird, macht es nicht automatisch umweltfreundlich, vor allem dann nicht, wenn das Recycling bei der Herstellung nicht ausdrücklich mit eingeplant wird. Eine wichtige Voraussetzung ist die Kenntnis über alle Inhaltstoffe der Produkte, zugrunde liegende technische Prozesse und das intelligente Vordenken zukunftsfähiger Produktsysteme über ihren gesamten Lebensweg. Diese Herausforderungen waren im Jahr 2011 der Initialfunke für das Verbundforschungsprojekt ERMA der Forschergruppe Produktentwicklung am Zentrum für Nutzfahrzeugtechnologie (ZNT) der TU Kaiserslautern. [...]

Mit dem zwischen 2011 und 2014 bearbeiteten Projekt ERMA stehen die Forscher noch ganz zu Beginn des eingangs von Braungart propagierten Paradigmenwechsels hin zu intelligenteren Produktsystemen. Der Weg ist der Richtige und wird ab Sommer 2014 bis Ende 2016 in dem vom Zentrum für Nutzfahrzeugtechnologie geförderten Verbundprojekt „Ökoeffiziente mobile Arbeitsmaschinen“ weiter erforscht. Braungart selbst schlägt als Leitprinzip und Formel für ein nachhaltiges Wirtschaften innerhalb der nächsten industriellen Revolution vor, mutig bei Innovationen voranzugehen, Lernkurven zu verstehen und anzuwenden sowie bewusst Verantwortung zu übernehmen und nicht auf eine nachfolgende Generation abzuschieben. An Braungarts spannender Idee interessiert sich auch Steven Spielberg. Der US-Regisseur hat sich schon früh die Filmrechte gesichert und begleitet Braungart nun häufiger mit der Kamera bei seinen Aktivitäten.

Hierzu ausführlich

  • Schäfer; P.: Innovativ, interdisziplinär und praxisnah … der Nachhaltigkeit ein Stückchen näher, in: Commercial Vehicle Cluster - Nutzfahrzeug GmbH (Hrsg.): "CVC News", HeftNr.1/2014, Kaiserslautern, 2014, S. 8-11.
Zum Seitenanfang